Märkte + Unternehmen

Verschlüsselungslösung: Dell schützt Arbeitsplatzrechner und mobile Systeme

Mittels "Dell Data Protection/Encryption" liefert der PC-Anbieter eine Verschlüsselungslösung für Notebooks, Desktops, Tablet-PCs und andere Endgeräte. Sie soll zur überprüfbaren Vereinbarkeit der Datenhaltung einer Unternehmens-IT mit den gesetzlichen Vorgaben beitragen. Die Software schützt neben internen Laufwerken von Rechnern auch externe Speicher wie USB-Festplatten, eSata-Laufwerke, FireWire-Geräte, optische Laufwerke, USB-Speichersticks sowie SD-Memory-Cards. Ein Management-Tool überprüft, ob die Verschlüsselung auf allen Rechnern im Firmennetz installiert ist und gibt Informationen über deren Verschlüsselungsstatus. Die Verschlüsselungslösung arbeitet zudem in heterogenen IT-Umgebungen und unterstützt herkömmliche Verfahren zur Authentifizierung und Systemaktualisierung. "Von der Preisgabe vertraulicher Daten sind Unternehmen aller Größen betroffen", berichtet Eric Ouellet, Vice President Secure Business Enablement beim Marktforschungsunternehmen Gartner. "Managed-Endpoint-Encryption-Lösungen, die sich flexibel den Bedingungen der Anwender anpassen, sind ein wichtiger Bestandteil zum Schutz davor."-co-

Dell GmbH, Frankfurt/M.
Tel. 069/9792-0, www.dell.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige