Märkte + Unternehmen

Verbundwerkstoff-Know-how: Siemens übernimmt Industriesoftwarehersteller Vistagy

Anfang November unterzeichnete Siemens die Übernahmevereinbarung für den US-Softwarehersteller Vistagy. Dieser ist auf Softwareprodukte für Entwicklung und Fertigung moderner Verbundwerkstoffe spezialisiert. Siemens kann damit die Herstellung von Karbonfaserbauteilen in allen Phasen der Entwicklung mit Softwareprodukten unterstützen. Diese Bauteile spielen vor allem in der Luft- und Raumfahrt sowie bei Windkraftanlagen eine große Rolle. Sie könnten aber auch im Schiffbau und im Automobilsektor vermehrt angewendet werden, wenn die Komplexität, die Kosten und der Zeitaufwand für Entwicklung und Produktion der Bauteile reduziert würden. Das hofft Siemens durch die Übernahme von Vistagy in sein PLM-Produktportfolio realisieren zu können. Siemens plant, den Software-Anbieter in die Business Unit Siemens PLM Software zu integrieren, die zur Siemens-Division Industry Automation gehört. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt der zuständigen Behörden.-il-

Die FiberSIM-Software von Vistagy ermöglicht den direkten Übergang vom 3D-CAD-Modell zur Programmierung der Fertigungsmaschinen für Verbundwerkstoffe. (Bild: Vistagy)

Siemens Industry Software GmbH & Co. KG, Köln
Tel. 0221/20802-0, www.siemens.com/plm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige