Märkte + Unternehmen

Vectayn standardisiert virtuellen Designprozess mit der HyperWorks-Suite von Altair

Simulationswerkzeuge


Der in Großbritannien ansässige Produktentwicklungs-Dienstleister Vectayn hat einen großen Teil seiner Finite-Elemente-Analyse-Aktivitäten mit den virtuellen Simulationswerkzeugen der HyperWorks-Suite von Altair standardisiert. Vectayn wird HyperWorks und vor allem HyperMesh, die FEA-Vernetzungslösung der Software-Suite, als Standard-Modellerstellungswerkzeuge für alle automobilen, luft- und raumfahrtbezogenen sowie militärischen Projekte verwenden. „Die Möglichkeiten bei der Erstellung von Mittelflächen mit HyperMesh machen die Entwicklung und Simulation von komplexen Strukturen, wie etwa die von Fahrzeuginnenverkleidungen, zu einer deutlich weniger zeitaufwändigen Angelegenheit und ermöglichen uns einen besseren Kundenservice und bessere Ergebnisse”, erklärt Matthew Spoor, technischer Leiter bei Vectayn.Neben technischen Vorteilen war es für Vectayn durch den Beitritt zur HyperWorks-Partner-Alliance (HWPA) auch möglich, Kosten zu reduzieren. Vectayn hat nun Zugriff auf eine stetig steigende Anzahl von Simulationslösungen, die nicht nur aus dem Hause Altair, sondern auch von Drittanbietern stammen.“ -mc-

Altair Engineering GmbH, Böblingen Tel. 07031/6208-0, http://www.altairhyperworks.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...