Märkte + Unternehmen

VDW gründet Nachwuchsstiftung

Der VDW hat zu Beginn des Jahres die VDW-Nachwuchsstiftung gegründet. Damit wurden zahlreiche Aktivitäten für die Verbesserung der Ausbildung in den Metallberufen und die Werbung um mehr und besseren Nachwuchs unter einem Dach gebündelt.

"Eine Stiftung als Organisationsform für die Nachwuchswerbung der Branche ermöglicht es uns viel besser, diese Aufgabe unabhängig von tagesaktuellen Entwicklungen nachhaltig zu erfüllen und interessierte Partner mit an Bord zu nehmen", so Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer der VDW-Nachwuchsstiftung.

"Großer Bedarf, so das Ergebnis einer VDW-Umfrage, besteht bei der Verbesserung der schulischen Ausbildung in den Metallberufen und der Modernisierung der technischen Ausstattung der Berufsschulen", erklärt Peter Bole, Initiator und Leiter der VDW-Nachwuchsstiftung. Daher werde derzeit in vier Pilotregionen, Detmold, Karlsruhe, Köln und Stuttgart, mit Unterstützung der zuständigen Regierungspräsidien in inten-siver Zusammenarbeit mit den dortigen Berufsschulen ein Konzept erarbeitet, das den Wissenstransfer zwischen Industrie und Berufsschulen intensiviert. Es umfasst Schulungen für Lehrkräfte in der "Rechnergestützten Fertigung" mit den Schwerpunkten CAD, CAM, CNC. Sie werden von professionellen Schulungsanbietern aus der Industrie durchgeführt; die Teilnehmer schließen mit einem Zertifikat ab. Gleichzeitig werden Lehrunterlagen erarbeitet, die auf den neuesten Industriestandards aufsetzen und somit den aktuellen Anforderungen aus der industriellen Praxis gerecht werden. Ziel ist es, das Konzept bundesweit einzusetzen. Verhandlungen über einen Kooperationsvertrag mit dem Kultusministerium Baden-Württemberg und dem NRW-Ministerium für Schule und Weiterbildung dazu laufen bereits.

Anzeige

Im nächsten Schritt soll gemeinsam mit der CNC-Arena (www.cnc-arena.com) eine interaktive Lernplattform aufgebaut werden, die ein Forum für Ausbilder, Berufsschullehrer und Auszubildende zum Thema Rechnergestützte Fertigung bietet. Weiterhin ist geplant, Ausbilder aus den VDW-Mitgliedsfirmen in berufspädagogischen und technologischen Bereichen fortzubilden und gemeinsame Fachtagungen mit allen beteiligten Akteuren zu organisieren.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige