Märkte + Unternehmen

VDMA Präzisionswerkzeuge: Alles im Lot

"Die deutschen Präzisionswerkzeug-Hersteller blicken auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2011 zurück", sagte Lothar Horn, Vorsitzender des Fachverbands Präzisionswerkzeuge im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) in Frankfurt und fügte hinzu: "Für dieses Jahr erwarten wir in Summe nochmal einer spürbaren Produktionssteigerung."

"Die deutschen Präzisionswerkzeug-Hersteller blicken auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2011 zurück", so Lothar Horn, Vorsitzender des Fachverbands Präzisionswerkzeuge im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA)

Im Jahr 2011 haben die deutschen Unternehmen mit 10,2 Milliarden Euro einen Umsatzrekord aufgestellt und verzeichnen ein Plus von 21 Prozent gegenüber 2010. Die Produktbereiche Zerspanwerkzeuge und Spannzeuge profitierten im vergangenen Jahr besonders von den Produktionssteigerungen in der Automobil- und der Maschinenbauindustrie. Auch die Fertigungs-, Mess- und Prüftechnik verzeichnete eine rege Ordertätigkeit, und die Hersteller von Umformwerkzeugen und Formen konnten 2011 erstmals seit der Krise wieder ein Plus bei der Jahresproduktion verbuchen.

Dass bei den Präzisionswerkzeugen für 2012 keine riesigen Steigerungsraten zu erwarten sind, zeigt nicht nur die hohe Auslastung der Unternehmen. Auch wichtige Kundenbranchen stellen sich auf ein Ende des aktuellen Booms ein. Horn: "Daher gehen wir derzeit für 2012 von einem Umsatzwachstum um sieben Prozent aus." Blue Competence ist für die Unternehmen der Präzisionswerkzeuge ein wichtiges Thema. Diese Nachhaltigkeits-Initiative des VDMA macht in der Öffentlichkeit und der Politik auf die wichtige Rolle der Werkzeughersteller für den schonenden Umgang mit Mensch, Umwelt und knappen Ressourcen bei der Produktion von Industrieerzeugnissen aufmerksam. Denn die Präzisionswerkzeug-Branche ist nicht nur eine der investitions-intensivsten Branchen im Maschinenbau, sondern auch eine der innovativsten. Vom 28. Februar bis 03. März zeigt die Präzisionswerkzeuge-Branche ihre Innovationen auf der METAV in Düsseldorf. Auch der Fachverband Präzisionswerkzeuge ist mit einem kombinierten Gemeinschafts- und Infostand in der Präzisionswerkzeuge-Halle 14 - Standnummer B47 - vertreten. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...