Märkte + Unternehmen

VDMA: Arbeitskreis DMS

Der VDMA Arbeitskreis DMS hat am 9. Juni 2011 seine Arbeit aufgenommen, um in einem Leitfaden die Vorgehensweise zur Einführung eines Dokumenten-Management-Systems (DMS) in einem Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus zu beschreiben. Der Leitfaden soll allen eine Hilfe sein, die sich mit der Einführung eines DMS befassen, schon bei der Entscheidung unterstützend zu Rate gezogen werden und Argumente liefern. Für den Einführungsprozess wird er die verschiedenen Phasen betrachten, wie:
- die Analyse des IST-Zustandes
- die Definition des Zieles
- die Anforderungen an das System
- die Systemauswahl
- die Einführung
Zur Orientierung und schnellerem Verständnis sind die Darstellungen von Einführungsstrategien, Praxisbeispielen und Fragen vorgesehen, die sich jeder vor der Einführung stellen sollte. Alle Anwesenden weisen darauf hin, dass ein DMS für ein Unternehmen weitreichendere Auswirkungen hat, als die Einführung eines Systems, dass auf einen Bereich - wie die technische Dokumentation - begrenzt ist. Mit einem konsequenten Projektmanagement und der rechtzeitigen Einbindung aller betroffenen Mitarbeiter steht dann einer erfolgreichen Umsetzung nichts mehr im Wege.

Die Themen Dokumenten-Management und Produkt-Informations-Management sind die Schwerpunkte der diesjährigen Messe DMS EXPO vom 20.- 22. September in Stuttgart. Besucher finden den Informationsstand des VDMA in Halle 7. lg

Anzeige

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige

Produktion und Verwaltung

R+W baut neue Zentrale

Nur wenige hundert Meter vom aktuellen Standort entfernt hat sich R+W in Wörth am Main eine Fläche von rund 6.500 Quadratmeter gesichert. Hier wird, mit über 2.500 Quadratmeter Produktions- und 1.000 Quadratmeter Bürofläche, die neue...

mehr...
Anzeige