Märkte + Unternehmen

VDMA: Arbeitskreis DMS

Der VDMA Arbeitskreis DMS hat am 9. Juni 2011 seine Arbeit aufgenommen, um in einem Leitfaden die Vorgehensweise zur Einführung eines Dokumenten-Management-Systems (DMS) in einem Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus zu beschreiben. Der Leitfaden soll allen eine Hilfe sein, die sich mit der Einführung eines DMS befassen, schon bei der Entscheidung unterstützend zu Rate gezogen werden und Argumente liefern. Für den Einführungsprozess wird er die verschiedenen Phasen betrachten, wie:
- die Analyse des IST-Zustandes
- die Definition des Zieles
- die Anforderungen an das System
- die Systemauswahl
- die Einführung
Zur Orientierung und schnellerem Verständnis sind die Darstellungen von Einführungsstrategien, Praxisbeispielen und Fragen vorgesehen, die sich jeder vor der Einführung stellen sollte. Alle Anwesenden weisen darauf hin, dass ein DMS für ein Unternehmen weitreichendere Auswirkungen hat, als die Einführung eines Systems, dass auf einen Bereich - wie die technische Dokumentation - begrenzt ist. Mit einem konsequenten Projektmanagement und der rechtzeitigen Einbindung aller betroffenen Mitarbeiter steht dann einer erfolgreichen Umsetzung nichts mehr im Wege.

Die Themen Dokumenten-Management und Produkt-Informations-Management sind die Schwerpunkte der diesjährigen Messe DMS EXPO vom 20.- 22. September in Stuttgart. Besucher finden den Informationsstand des VDMA in Halle 7. lg

Anzeige

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...