Wie Ingenieure unseren Alltag verbessern

VDI sucht Ingenieurgeschichten

Ingenieurleistungen sind allgegenwärtig, sie sind der Grundpfeiler des Standorts Deutschland, aber werden trotzdem noch oft verkannt. Das will der VDI Verein Deutscher Ingenieure mit seiner neuen Aktion "Ingenieurgeschichten" nun ändern.

"Es wird einfach Zeit, öfter zu zeigen, was deutsche Ingenieure leisten", sagt VDI-Präsident Prof. Dr.-Ing. Udo Ungeheuer.

Die größten Leistungen sind meist die, die wir gar nicht bewusst bemerken und die doch unser Leben um so viel besser und reicher machen. Dabei geht es dem VDI eben nicht darum, dass eine Geschichte besonders spektakulär ist. "Wir wollen eine Galerie der vielen deutschen Alltagsingenieurleistungen erstellen, die unsere Lebensqualität verbessern - im unscheinbar Kleinen wie im unübersehbar Großen", erklärt Ungeheuer. "Dazu suchen wir beispielhafte Geschichten, die das rüberbringen - ohne Fachchinesisch und sehr persönlich." Und wer könnte besser für den Berufsstand sprechen, als Ingenieurinnen und Ingenieure selbst?

Wie solch eine Geschichte aussehen kann, zeigt ein erster Filmbeitrag über Mathias Thomas. Thomas entwickelt hochkomplexe Verfahren im Bereich Logistik und E-Commerce und sorgt u. a. dafür, dass unsere Bestellungen im Internet oft bereits am nächsten Tag ankommen. Er ist einer von über 1,6 Millionen deutschen Ingenieuren, die unsere Welt jeden Tag ein Stückchen besser machen.

Anzeige

2015 und 2016 werden die interessantesten Geschichten jeweils mit einem Filmbeitrag vom VDI dokumentiert und veröffentlicht. Haben auch Sie eine gute Ingenieurgeschichte zu erzählen? Oder kennen Sie jemanden, der an einer tollen Ingenieurleistung beteiligt war? Dann erzählen Sie diese Geschichte. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige