Märkte + Unternehmen

VDE-Mitgliederzahl steigt

Einen Zuwachs von rund 1.000 Mitgliedern, darunter vor allem Studierende und Berufseinsteiger, verzeichnete der VDE in 2010. Dem Verband gehören nun über 36.000 Mitglieder an, davon 1.300 Unternehmen, 8.000 Studierende und 4.000 Young Professionals. VDE-Tätigkeitsfelder sind die Forschungs-, Wissenschafts- und Nachwuchsförderung in den Technologiegebieten Informationstechnik, Energietechnik, Medizintechnik, Mikroelektronik, Mikro- und Nanotechnik sowie Automation. Weitere Schwerpunkte bilden die Förderung von Querschnittstechnologien wie Smart Grid, Elektromobilität und Medizintechnik unter anderem mit Partnern wie den Bundesministerien für Bildung und Forschung sowie Wirtschaft und Technologie.
Die Erarbeitung von Normen und Standards und die Prüfung und Zertifizierung elektrischer Geräte, die mit dem VDE-Prüfsiegel ausgezeichnet werden, das 63 Prozent der Bundesbürger als Sicherheitszeichen kennen, sind weitere Tätigkeitsfelder. lg

 

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vertrieb

Übergabe im Weidmüller-Vorstand

Dr. Timo Berger wird zum 1. September Nachfolger von José Carlos Álvarez Tobar als Vertriebsvorstand der Weidmüller Gruppe in Detmold. Seit 1. März arbeiten Berger und Álvarez Tobar eng zusammen.

mehr...

Markenumstellung

Voswinkel wird zu Stauff

Die Stauff Gruppe, Komplettanbieter für hydraulische Leitungskomponenten, treibt ihre Positionierung als "Single Source" weiter voran und lässt die Produktmarke „Voswinkel“ in Stauff aufgehen.

mehr...
Anzeige

Schutzelemente: 100% Rezyklat

Wir machen das. Ressourcenschonender.

Initiative PÖPPELMANN blue®: GPN 608 und GPN 610 – 100% Rezyklat, unveränderte Leistungsfähigkeit.

Hannover Messe: Halle 4, Stand F10 und Halle 21, Stand B13.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...