Joachim Schneider wird Stellvertreter

Bruno Jacobfeuerborn wird neuer VDE-Präsident

Dr. Bruno Jacobfeuerborn, Geschäftsführer Technik Telekom Deutschland GmbH, ist auf der VDE-Delegiertenversammlung 2014 zum neuen VDE-Präsidenten gewählt worden. Er tritt zum 1. Januar 2015 turnusgemäß die Nachfolge von Dr. Joachim Schneider, Mitglied des Vorstands der RWE Deutschland AG, an.

Dr. Bruno Jacobfeuerborn

Schneider und der neu in die VDE-Spitze berufene Dr. Gunther Kegel, Vorsitzender der Geschäftsführung von PEPPERL+FUCHS, werden in der kommenden Amtszeit als stellvertretende VDE-Präsidenten tätig sein. Als weitere Mitglieder des VDE-Präsidiums wählten die Delegierten Alf Henryk Wulf (Wiederwahl), Vorsitzender des Vorstandes der ALSTOM Deutschland AG, sowie Dr. Martin Schumacher, Mitglied des Vorstandes der deutschen ABB AG. Die VDE-Präsidiumsmitglieder kommen traditionell aus Hochschule und Industrie und decken die gesamte Bandbreite der Elektro- und Informationstechnik ab: von IT und Energietechnik über Mikroelektronik bis hin zu Automation und Life Science.  

Über den VDE:  

Der VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik ist mit 36.000 Mitgliedern (davon 1.300 Unternehmen, 8.000 Studierende, 6.000 Young Professionals) und 1.200 Mitarbeitern einer der großen technisch-wissenschaftlichen Verbände Europas. Der VDE vereint Wissenschaft, Normung und Produktprüfung unter einem Dach. VDE-Tätigkeitsfelder sind der Technikwissenstransfer, die Forschungs- und Nachwuchsförderung in den Schlüsseltechnologien Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik und ihrer Anwendungen. Die Sicherheit in der Elektrotechnik, die Erarbeitung anerkannter Regeln der Technik als nationale und internationale Normen, Prüfung und Zertifizierung von Geräten und Systemen sind weitere Schwerpunkte. Das VDE-Zeichen, das 63 Prozent der Bundesbürger kennen, gilt als Synonym für höchste Sicherheitsstandards. Die Technologiegebiete des VDE: Informationstechnik, Energietechnik, Medizintechnik, Mikroelektronik, Mikrotechnik sowie Automation. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige