Märkte + Unternehmen

Unternehmensmeldung: ERP-Hersteller Abas fusioniert

Wie die Karlsruher Abas AG im Rahmen einer Pressekonferenz am 7. Mai 2013 mitteilte, wird der ERP-Anbieter mit der Abas Projektierung fusionieren. Die AG - als Hersteller der abas Business Suite - war bereits in der Vergangenheit an der Abas Projektierung Holding GmbH beteiligt, die sich auf den Vertrieb, Einführung und Support der ERP-Lösung spezialisiert hat. Die Abas AG setzte allerdings in der Vergangenheit auf einen indirekten Vertrieb mit einem Partnernetzwerk.

Wachstum und Marktpräsenz im Blick: Die Abas AG mit CEO Werner Strub (li.) fussioniert mit der Abas Projektierung Holding GmbH; Geschäftsführerin Ursula Bracke (re.) und Michael Baier (nicht im Bild) werden in den Vorstand einziehen.

Man strebt laut Werner Strub (CEO der Abas Software AG) einen Zusammenschluss auf Augenhöhe an. Vorteile könnten beide Unternehmen daraus ziehen: Die AG als Hersteller möchte ihren Umsatz, der bislang zu 80 Prozent aus Lizenzerlösen stammt, mit Dienstleistungen erhöhen. Der Vertriebspartner mit den Geschäftsführern Ursula Bracke und Michael Baier erhofft sich dadurch einen direkteren Einfluss auf die Entwicklung der ERP-Software sowie deren Vertrieb und Support. "Unser gemeinsames Ziel ist es, die Qualität in Vertrieb und bei der ERP-Einführung beim Kunden weiter zu verbessern", betont Strub und ergänzt: "Wir haben uns bis 2015 das Ziel gesetzt, dem Mittelstand die qualitativ besten internationalen ERP-Projekte zu bieten." Mit dem Geschäftsverlauf 2012 sei man zwar sehr zufrieden gewesen - der Gruppenumsatz (Abas und Vertriebspartner) konnte mit über 70 Millionen Euro erneut gesteigert werden, man wolle jedoch weiter signifikant wachsen. Mittlerweile arbeiten weltweit 2.800 Unternehmen mit dem ERP-System der badischen Software-Schmiede, das sind über 90.000 Anwender weltweit. Ein weiteres Wachstum sowie mehr Präsenz weltweit sei daher ganz klar das mittelfristige Ziel der Karlsruher. In die neu strukturierte Aktiengesellschaft (nicht börsennotiert) werden Ursula Bracke und Michael Baier zukünftig im Vorstand vertreten sein. Der Mitgründer der AG, Werner Strub, wird auch weiterhin den Vorstandsvorsitz behalten. -sg-

Anzeige

Abas Software AG, Karlsruhe, Tel. 0721/96723-0, http://www.abas.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige