Märkte + Unternehmen

Unternehmensmeldung: Brückenschlag zur realen Welt

Dassault Systèmes (DS) beabsichtigt die Übernahme von Apriso. Das amerikanische Unternehmen ist spezialisiert auf Software-Lösungen für das Fertigungsmanagement und soll für 205 Millionen US-Dollar die DS-Palette erweitern. Integriert werden die neuen Produkte in das Delmia-Portfolio. Bislang ging es in diesem Geschäftsbereich vorwiegend um Simulationsaufgaben für die Fabrikplanung ¿ von ergonomischen Aspekten der Montage bis hin zu Kapazitätsplanungen von Maschinen und Anlagen. Nun wird das Portfolio in Richtung Produktionsplanung erweitert. Im Mittelpunkt der Apriso-Lösungen steht Flexnet. Dahinter verbirgt sich eine integrierte Familie von Anwendungen für die Produktion, die alle Produktionsabläufe koordinieren soll ¿ werksintern, zwischen Werken und über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg. Flexnet soll Transparenz in sämtliche Produktionsbetriebe eines Unternehmens bringen und entscheidungsrelevante Daten und Analysen direkt oder an das ERP-System liefern. Die Funktionalitäten reichen laut Anbieter über konventionelles Manufacturing Execution System (MES) hinaus. Dadurch sollen die Produktionsplanung vereinfacht beziehungsweise ein echtes Fertigungsmanagement möglich werden.
Durch die Integration der Apriso-Lösungen in das PLM-Portfolio von Dassault sollen Anwender eine umfassende Sicht auf ihre Geschäftstätigkeiten erhalten - von der Idee über das Design und die Herstellung bis zur weltweiten Verfügbarkeit eines Produkts für Verbraucher in aller Welt. Laut DS-CEO und President Bernard Charlès können so zukünftig neue Produktideen bereits vorab im Hinblick auf die Machbarkeit in der Fertigung und die zu erwartenden Kosten bereits im Vorfeld der Produktentwicklung überprüft werden.
Dassault Systèmes und Apriso haben sich über eine endgültige Übernahme verständigt, bei der Dassault Systèmes Apriso in einem Bargeschäft übernehmen wird. Der Abschluss der Akquisition ist Gegenstand der üblichen Abschlussbedingungen, einschließlich behördlicher Genehmigungen. Es wird erwartet, dass die Transaktion im Juli 2013 abgeschlossen wird. -sg-

Anzeige
Dassault Systèmes will Apriso übernehmen, einen Anbieter von Software-Lösungen für das Fertigungsmanagement. Bild: Apriso

Dassault Systèmes, Stuttgart, Tel. 0711/49074-0, http://www.3ds.com

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige