Märkte + Unternehmen

Unternehmen Isap übernimmt Drissler + Plaßmann

Die Isap AG aus Herne hat die Drissler + Plaßmann GmbH aus Werl rückwirkend zum 01.01.2013 übernommen. Beide Unternehmen haben ihren Fokus auf IT-Lösungen rund um das Product Lifecycle Management (PLM) gelegt, sodass sich die Portfolios aus Sicht der Verantwortlichen optimal ergänzen: ¿Mit der Übernahme von Drissler + Plaßmann wird die Isap ihre starke Position als Lösungsanbieter für innovative und führende Soft- und Hardwarelösungen im Bereich Produktentwicklung und Produktdaten- und Product Lifecycle Management weiter ausbauen. Und ab sofort wird auch Drissler + Plaßmann seinen Kunden ein erweitertes Produkt- und Dienstleistungsportfolio anbieten können¿, sagt Herbert Kleinewiese, Vorstandsmitglied der Isap.

Die Isap AG hat die Drissler + Plaßmann GmbH aus Werl übernommen.

Drissler + Plaßmann vertreibt - wie Isap - seit über 15 Jahren Softwarelösungen des Unternehmens Siemens PLM Software und hat sich kontinuierlich vom CAD-Softwareverkauf hin zum Lösungsanbieter für PDM/PLM entwickelt. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Werl und Frankfurt 18 Mitarbeiter und hat 2012 einen Umsatz in Höhe von 2,8 Millionen Euro erwirtschaftet.

Isap entwickelt und implementiert seit 1993 Softwarelösungen für die Optimierung von Produktentwicklungsprozessen in der Fertigungsindustrie. Das Unternehmen beschäftigt in Deutschland an den Standorten Herne, Ulm, Bad Zwischenahn und Koblenz 80 Mitarbeiter und hat 2012 einen Umsatz in Höhe von 12 Millionen Euro erwirtschaftet. -sg-

Anzeige

ISAP AG, Herne, Tel. 02323/9922-0, http://www.isap.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige