Märkte + Unternehmen

Harald Oettl neuer Regional Director Central Europe

An der Spitze von Autodesk in Zentraleuropa steht nun Harald Oettl, bislang Business Unit Director für Architektur und Bauwesen bei Autodesk und Mitglied der Geschäftsführung. Oettl übernimmt zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben die Gesamtverantwortung für alle Geschäftsbereiche in Zentraleuropa. Er folgt Roland Zelles, der neuer Vice President Worldwide Channels, Field Marketing & Sales Operations wird und diese Position direkt vom amerikanischen Autodesk-Hauptsitz in San Rafael aus wahrnehmen wird. Oettl verantwortete in seiner Position als Business Unit Director bisher vor allem die Vermarktung und den Vertrieb der AEC-Software-Lösungen sowie den Ausbau und die Optimierung des Autodesk-Channelvertriebs in Zentraleuropa. Der studierte Architekt ist seit 1996 bei Autodesk in verschiedenen leitenden Positionen beschäftigt. Unter anderem war er Marketing Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz sowie Business Development Director EMEA. -mc-

Seit 1996 ist Harald Oettl bei Autodesk in verschiedenen leitenden Positionen tätig.

Autodesk GmbH, München Tel. 0180/5225959, http://www.autodesk.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...