Märkte + Unternehmen

Union Werkzeugmaschinen: neuer Geschäftsführer

Die Chemnitzer Union Werkzeugmaschinen GmbH, hat einen neuen Geschäftsführer.

Der 49 jährige Österreicher Gerhard Glanz, der zuletzt die Werkzeugmaschinen-Gruppe EMCO, mit Hauptsitz in Hallein/Österreich, zu neuer internationaler Performance geführt hat, folgt auf Kurt Hermans, der nach 12 erfolgreichen Jahren in den wohl verdienten Ruhestand tritt.

Allein im letzten Jahr konnte die Union ihren Umsatz wieder um mehr als 18 Prozent steigern und sich trotz weltweiter Krise ein Auftragspolster für 2009 erarbeiten.

"Wir dürfen uns auf diesem Auftragspolster keinesfalls ausruhen, sondern müssen unser Unternehmen auf die, auch für uns bevorstehenden harten Zeiten vorbereiten" so Glanz, der sich mittelfristig auch am Unternehmen beteiligen wird.

Eine Kernaussage der neuen Geschäftsführung ist es, dass keine der im Vorjahr getroffenen Investitionsentscheidungen widerrufen oder aufgeschoben wird. Neben der rund 3,5 Millionen schweren Hallenerweiterung in 2008 werden in 2009 weitere 3 Millionen Euro in die Erweiterung des Maschinenparks in Chemnitz investiert. "Wir brauchen diese Maschinen jetzt umso mehr, damit wir noch schlagkräftiger und unabhängiger agieren können" sind sich Hermans und Glanz einig.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Genauigkeitsbohrwerk

Union-Chemnitz schließt Lücke

Auf der AMB stellt Werkzeugmaschinenbauer Union-Chemnitz unter anderem ein neues Horizontalbohrwerk vor. Das Genauigkeitsbohrwerk KG schließt in punkto Genauigkeit und Preis-Leistungsverhältnis die Lücke zwischen einem konventionellen Bohrwerk und...

mehr...
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige

Unternehmensakquisen

Zwei Blickwinkel: Akquisewellen

Im Markt ist gerade viel Geld im Umlauf. Und es wird genutzt: für Unternehmensakquisen. Was aber bewegt Firmen dazu, eine andere zu übernehmen? Die Chefredakteure von SCOPE und materialfluss haben sich dazu ihre eigenen Gedanken gemacht.

mehr...