Märkte + Unternehmen

Uni Rostock: Professur für Wilo-Forschungsleiter

Dr.-Ing. Frank-Hendrik Wurm, Leiter des Forschungs- und Technologiezentrums (Advanced Research and Technology Centre - ARTEC) bei WILO SE ist seit kurzem zugleich Professor für das Fachgebiet Strömungsmaschinen an der Universität Rostock.

In seiner Position, die er seit September 1999 innehat, verantwortet Professor Wurm die weltweite Entwicklung und Standardisierung von Motoren, Hydraulik und Werkstofftechnik bei Wilo. Unter seiner Leitung wurden wesentliche Forschungsschwerpunkte definiert und das innovative Dezentrale Pumpensystem entwickelt, das Anfang 2009 vorgestellt wird.

Die Universität Rostock ist Bestandteil des umfassenden Forschungsnetzwerks, das Wilo mit einigen führenden deutschen und internationalen Hochschulen aufgebaut hat. So wurde aktuell im August eine Kooperationsvereinbarung zwischen Wilo und der Universität Rostock unterzeichnet, um zukünftig noch enger bei der Forschung zusammenzuarbeiten.

Zu den gemeinsamen Aktivitäten zählt die Mitarbeit der Rostocker Ingenieurstudenten an Forschungsprojekten auf verschiedenen Technologiefeldern sowie Praktika, Diplomarbeiten und Dissertationen. Durch die Kooperation möchte Wilo vor allem vom raschen Transfer neuer Trends und Ergebnisse aus der Wissenschaft profitieren. Die Universität verspricht sich demgegenüber eine schnelle Rückmeldung, welche Trends auf dem Gebiet der Strömungsmaschinen und Antriebe relevant sind.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hocheffiziente Pumpentechnik

Stromkosten senken

In einem kunststofftechnischen Betrieb wurden 2011 zwei veraltete Blockpumpen in der Prozesswasserversorgung gegen hocheffiziente Trockenläuferpumpen der neuen Generation getauscht. Ein Vergleichstest zeigte: Dank der neuen Pumpen der Baureihe...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...