Märkte + Unternehmen

Umsatzrekord bei Teamtechnik

Stefan Roßkopf, Geschäftsführer der Teamtechnik Maschinen und Anlagen GmbH

Stefan Roßkopf, Geschäftsführer der Teamtechnik Maschinen und Anlagen GmbH, meldet eine Umsatzsteigerung für die gesamte Unternehmensgruppe von 50 Prozent. Teamtechnik hat in den letzten Jahren sehr erfolgreich Auslandstöchter in den USA, Polen und China aufgebaut. Als jüngste Tochter hat sich im vergangenen Jahr die
Pfuderer Maschinenbau GmbH der Unternehmens-Gruppe angeschlossen.
750 Mitarbeiter erwirtschafteten 2011 einen Umsatz von 145 Millionen Euro. Teamtechnik verfolgt seit Jahren diszipliniert eine Drei-Säulenstrategie und konzentriert sich auf die Geschäftsfelder Automotive, Medizin und Solar. Im Bereich Solar ist das Unternehmen mit seiner Stringertechnologie inzwischen Weltmarktführer. Für das laufende Geschäftsjahr geht Stefan Roßkopf von einem Umatz auf gleichem Niveau aus. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...