Märkte + Unternehmen

Umfrage: Die Vorsätze der Unternehmen für 2011

Mitarbeiter einstellen und Betriebskosten senken - das sind die Top-Vorsätze deutscher Unternehmen für 2011. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage, die Regus, weltweiter Anbieter von flexibel mietbaren Büro- und Konferenzräumen sowie Videokonferenzstudios, unter mehr als 10.000 leitenden Angestellten in 78 Ländern durchführen ließ. Knapp die Hälfte der deutschen Firmen will im neuen Jahr ihre Belegschaft aufstocken, während sich 41 Prozent vornehmen, die Betriebskosten zu reduzieren. Ebenfalls oben auf der Liste der guten Vorsätze stehen die Erweiterung der Arbeitsflächen (39 Prozent), vermehrte Geschäftsreisen (34 Prozent), die Einführung einer leistungsbasierten Bezahlung und die Investition von Betriebskapital (je 32 Prozent).

Umweltschutz ist nur für wenige ein Vorsatz

Umweltschutz ist 2011 weniger angesagt: Die CO2-Bilanz der Mitarbeiter zu verringern, haben sich in Deutschland nur 10 Prozent der Befragten vorgenommen. Ebenso wenige wollen im neuen Jahr ihre Räumlichkeiten verkleinern, Mitarbeiter entlassen oder mehr Kredite aufnehmen. Völlig unbeliebt sind die Vorsätze, die Betriebskosten oder das Urlaubsgeld der Angestellten zu erhöhen. Lediglich drei Prozent haben sich letzteres auf die Agenda für 2011 geschrieben.

Weltweite Einigkeit bei Vorsätzen für 2011

Weltweit starten die Unternehmen weitgehend mit den gleichen Vorsätzen ins neue Jahr. Die Unternehmen hierzulande liegen einzig bei der geplanten vermehrten Geschäftsreisetätigkeit deutlich über dem globalen Durchschnitt von 23 Prozent. Nur in Australien haben sich mit 35 Prozent mehr Befragte vorgenommen mehr Geschäftsreisen zu unternehmen. Chinas Unternehmen sind da deutlich zurückhaltender. Nur 8 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben dort an, 2011 mehr reisen zu wollen. Dafür hat China bei der Einstellung von Mitarbeitern die Nase vorn: 67 Prozent nannten dies als Vorsatz für das neue Jahr. Im globalen Durchschnitt sind es 45 Prozent.

Anzeige

Messbarer Beitrag zum Erfolg

Michael Barth, Geschäftsführer von Regus Deutschland, dazu: ¿Wachstum ist das Schlagwort für das Jahr 2011. Unternehmen möchten an der weltweiten wirtschaftlichen Erholung teilhaben. Dabei wird auch den Mitarbeitern einiges abverlangt. Besonders in kleinen und mittleren Unternehmen müssen die Angestellten einen messbaren Beitrag zum Ertragswachstum leisten. Dafür werden sie aber auch entsprechend vom Arbeitgeber entlohnt. Die Umfrage zeigt, dass sich die leistungsbasierte Bezahlung weltweit zu einem Standardverfahren entwickelt und Unternehmen sich bei der Vergabe von Bonuszahlungen immer mehr an messbaren Resultaten orientieren."

Die Top 5 Vorsätze deutscher Unternehmen

Mitarbeiter einstellen
Betriebskosten senken
Arbeitsfläche vergrößern
Mehr Geschäftsreisen
Leistungsbasierte Bezahlung einführen

Die Top 5 Vorsätze der Unternehmen weltweit

Mitarbeiter einstellen
Betriebskosten senken
Leistungsbasierte Bezahlung einführen
Investieren
Arbeitsfläche vergrößern

lg

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...