Märkte + Unternehmen

Umfirmierung: Everair Technology wird Beko Systems

Mit Wirkung zum 1. Juni 2009 firmiert die bisherige Everair Technology GmbH mit Sitz in Hilden unter dem Namen Beko Systems GmbH. Damit dokumentiert der Spezialist für Drucklufttrocknung nunmehr deutlich seine bereits mehrjährge Zugehörigkeit zum Beko-Unternehmensverbund.

Gleichzeitig mit dem Namenswechsel wird die Beko Technologies GmbH Hauptgesellschafter bei der Beko Systems GmbH. Die Beko Systems GmbH agiert weiterhin als eigenständiges Unternehmen mit eigener Geschäftsleitung. Alter und neuer Geschäftsführer ist Herbert Blauscheck, der diese Position seit dem 01.05.2006 bekleidet.

Das Produkt- und Dienstleistungsspektrum der Beko Systems GmbH bleibt ebenfalls unverändert und bildet damit eine ideale Ergänzung zum Portfolio der Muttergesellschaft Beko Technologies GmbH. Diese bindet nunmehr verstärkt die Vertriebsaktivitäten ihrer Tochter in das bestens ausgebaute internationale Verkaufs- und Servicenetz ein.

Der Druckluftspezialist und Systemanbieter Beko Technologies GmbH, Neuss, gehört international zu den In-novationsführern der Branche. Seit über zwei Jahrzehnten entwickelt, fertigt und vertreibt das Unternehmen hochwertige, leistungsfähige und besonders effiziente Komponenten und Systeme für die Druckluft-Aufbereitung und Kondensattechnik.

2007 wurde durch die Beteiligung an der Everair Technology GmbH das Produkt- und Leistungsspektrum erheblich ausgeweitet.

Anzeige

Zurzeit wird der Stammsitz der Beko-Gruppe in Neuss am Rhein um 45 Prozent vergrößert. Die Fertigstellung der neuen Zentrale ist auf Mitte 2010 terminiert, wobei ein kontinuierlicher Ausbau der Belegschaft vorgesehen ist. Sitz der Beko Systems GmbH ist weiterhin das nur wenige Kilometer von Neuss entfernte Hilden.

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...