Staffelübergabe

Ulrich Wigand verlässt MiniTec

MiniTec Geschäftsführer Ulrich Wigand verlässt zum 31. Dezember, nach 26 Jahren das Unternehmen und tritt in den Vorruhestand. Seit 2011 verantwortete er als Geschäftsführer den kaufmännischen Bereich und Vertrieb. Seine Nachfolge tritt Sandra Geyer-Altenkirch an, die bereits seit zehn Jahren im Unternehmen an leitender Stelle tätig ist.

Ulrich Wigand

Wigand trat 1992 in das Unternehmen ein, dem er 26 Jahre in verschiedenen Positionen verbunden blieb. MiniTec-Gründer und damaliger Geschäftsführer Bernhard L. Bauer hatte mit Wigand bereits 16 Jahre in einem anderen Unternehmen zusammengearbeitet, kannte und schätze seine Qualitäten als Macher und Vertriebsprofi. Der gelernte Industriekaufmann und studierte Betriebswirt (BA) baute gemeinsam mit Bauer das kleine Handelsunternehmen mit fünf Mitarbeitern zum weltweit agierenden Unternehmen aus. Heute beschäftigt das Unternehmen der Fabrikautomatisierung rund 400 Mitarbeiter.

Seit 2011 war Ulrich Wigand Mitglied der Geschäftsleitung für die Bereiche Vertrieb und Marketing, zunächst noch mit Bernhard L. Bauer, ab 2015 mit den ebenfalls langjährigen Mitarbeitern Andreas Böhnlein und Tobias Doll. Unternehmensgründer Bauer hatte die Geschäftsführung zu diesem Zeitpunkt an seine Mitarbeiter übergeben.

Die Nachfolge in der kaufmännischen Geschäftsleitung tritt die 41jährige Sandra Geyer-Altenkirch zum 1. Januar 2018 an. Sie ist bereits seit zehn Jahren an leitender Stelle im Unternehmen tätig. kp

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Assistenzsystem

Software hilft bei Qualitätskontrolle

Ob bei der Schulung neuer Mitarbeiter, bei der Unterstützung von Montagetätigkeiten – insbesondere variantenreicher Produkte – oder bei der Qualitätskontrolle: Assistenzsysteme werden immer wichtiger. Solche Systeme erweitern die Fähigkeiten des...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Grafcet-Plan

Abläufe in ein Device übertragen

Mit Grafcet-Studio von MHJ-Software lässt sich ein Grafcet-Plan zeichnen, simulieren und in ein Gerät übertragen. In der aktuellen Version steht eine neue Variante der Grafcet-Engine zur Verfügung, die in der Skriptsprache Python erstellt wurde.

mehr...