Märkte + Unternehmen

Turck: Eigene Landesgesellschaft in Österreich

Ab sofort ist der Sensor-, Feldbus-, Interface- und Anschlusstechnikspezialist Turck auch in Österreich mit einer eigenen Landesgesellschaft vertreten. Das Mülheimer Familienunternehmen hat dazu seine bisherige Vertretung, die Intermadox GmbH mit Sitz in Wien, zu 100 Prozent übernommen und wird diese zum 1. Mai in Turck GmbH umbenennen. Neben dem Turck-Programm bietet die Turck GmbH weiterhin Produkte der Firmen Banner, Escha, Lenord+Bauer, ASM und Gefran in Österreich an. Verantwortlich für das operative Geschäft ist Stephan Auerböck als Vertriebsleiter und Einzelprokurist. Auerböck hatte bereits bei Intermadox den Vertrieb geleitet. Die Geschäftsführung der österreichischen Tochter übernimmt zunächst Turck-Geschäftsführer Christian Wolf kommissarisch.

Auch auf anderen Positionen setzt das Unternehmen auf Kontinuität und vertraut weiterhin den bewährten Mitarbeitern. Während sich die Intermadox-Gründer und bisherigen Geschäftsführer Irene und Heinz J. Brezina nach einer Übergangszeit zur geordneten Übergabe aus dem Unternehmen zurückziehen, wechseln alle Intermadox-Mitarbeiter in die neue Turck GmbH. Die österreichischen Kunden werden weiterhin von ihren bekannten Vertriebsspezialisten Alfred Fröstl, Markus Nussbaumer sowie Andreas Hermann betreut. Neu hinzukommen ist Matthias Dallinger.

"Nach der langjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit mit Intermadox freut es uns besonders, dass das bewährte Team in der neuen Turck GmbH unsere österreichischen Kunden von nun an noch zielgerichteter mit Turck-Lösungen unterstützen kann", sagt Turck-Geschäftsführer Christian Wolf. "Unser besonderer Dank gilt Irene und Heinz Brezina, die seit 1969 mit ihrer Intermadox GmbH Automatisierungsprodukte in Österreich anbieten und sich nun in den Ruhestand zurückziehen."

Anzeige

 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...