Märkte + Unternehmen

Trumpf: Berthold Leibinger erhält Schawlow Award

Professor Berthold Leibinger, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Trumpf GmbH + Co. KG wurde der Schawlow Award verliehen.

Professor Berthold Leibinger, Vorsitzender der Aufsichtsgremien der Trumpf Gruppe erhielt vom Laser Institute of America den Arthur L. Schawlow Award. Die Auszeichnung, mit dem bereits Nobelpreisträger Theodor Hänsch geehrt worden war, gilt als einer der renommiertesten Preise im Bereich der Laserforschung.
Die Jury stellte sowohl Leibingers Leistung bei der Entwicklung der Unternehmens-Gruppe zu einem weltweit führenden Hersteller industrieller Laser und Lasersysteme als auch seine Aktivitäten im Rahmen der Berthold Leibinger Stiftung heraus: "Professor Berthold Leibinger machte Trumpf zu einem weltweit führenden Unternehmen der Fertigungstechnik", so Stephan Capp, Präsident des Laser Institutes of America bei der Preisverleihung.
Unter Leibinger wurde das Unternehmen zum Innovations- und Technologieführer im Bereich der industriellen Lasertechnik. Die Laser kommen heute bei der Fertigung in allen Hochtechnologiebranchen zum Einsatz, in der Automobilindustrie, der Mikroelektronik, der Photovoltaik oder der Medizintechnik.
Leibinger nahm den Preis in Orlando, Florida entgegen. "Der Laser ist ein faszinierendes Werkzeug, das neue Lösungen in Zukunftsfeldern wie moderner Mobilität oder sicherer Energieversorgung ermöglicht", so Leibinger. "Die Preisverleihung werte ich als Auszeichnung dafür, dass wir die breite Anwendung der Lasertechnik maßgeblich vorangebracht haben."
Der mit 2000 US-Dollar dotierte Arthur L. Schawlow-Preis wird seit 1982 jährlich verliehen. Er zeichnet ein herausragendes Lebenswerk in der Grundlagen- oder angewandten Laserforschung aus, das zum fundamentalen Verständnis der Wechselwirkung zwischen Licht und Materie beigetragen hat. Namensgeber des Preises ist Professor Arthur L. Schawlow, der 1981 für seinen Beitrag zur Entwicklung der Laser Spektroskopie den Nobelpreis für Physik erhielt. Die Preisträger werden auf Lebenszeit Mitglied des Laser Institute of America. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...