Märkte + Unternehmen

Toyota Industries Corporation investiert in Isernhagen

Der Weltmarktführer unter den Flurförderzeug-Herstellern gab heute den Neubau seiner deutschen Firmenzentrale an der "Hannoversche Straße" in Isernhagen bekannt. Auf einer bebauten Fläche von mehr als 20.000 Quadratmetern beherbergt die deutsche Vertriebsgesellschaft Toyota Material Handling Deutschland (TMHD) dort künftig rund 160 Mitarbeiter. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich im Herbst 2012, der Umzug von der bisherigen Firmenzentrale in Langenhagen ist für Ende 2013 geplant.

Freuen sich auf das gemeinsame Projekt (v. l. n. r.): Michael Frerking, Leiter Wirtschaft & Finanzen der Gemeinde Isernhagen, Bürgermeister Arpad Bogya, TMHD Interims-Geschäftsführer Norman Memminger sowie der Projektverantwortliche von TMHD, Stephan Schmitz.

Im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz gaben die Gemeinde Isernhagen und TMHD heute erste Einblicke in das Bauvorhaben - der Gemeinderat hatte seine Zustimmung bereits am 12. März 2012 erteilt. Die Planung sieht eine moderne Bürolandschaft, großzügige Werkstatt- und Logistikflächen sowie einen eigenen Trainings- und Demobereich für Mitarbeiterschulungen und Kundenpräsentationen vor.

Verbundenheit zur Region - Standortvorteil Isernhagen
"Mit dem Standortwechsel von Langenhagen nach Isernhagen bekräftigen wir unsere Verbundenheit zur Region Hannover. Die Investition ist für uns ein wichtiges Signal für die Zukunft, in der wir weiter wachsen wollen. Unseren Mitarbeitern bieten wir künftig ein modernes, offenes und transparentes Arbeitsumfeld mit kurzen Kommunikations- und Entscheidungswegen", so der Interims-Geschäftsführer von Toyota Material Handling Deutschland, Norman Memminger.
Ausschlaggebend für die Wahl Isernhagens als neuen Standort war vor allem die schnelle Erreichbarkeit für Kunden und Mitarbeiter. Das Baugrundstück an der "Hannoversche Straße" liegt in unmittelbarer Nähe zu den Bundesautobahnen 2, 7 und 37. Mit dem Auto zum Flughafen sind es nur zirka 15 Minuten. Wer öffentliche Verkehrsmittel bevorzugt, kann künftig mit der Stadtbahn direkt vor die Tür des Firmen-Domizils fahren.

Anzeige

"Ein weiterer wichtiger Punkt waren für uns die wirtschaftlichen Rahmenbedingen, die uns die Gemeinde bietet, einschließlich der günstigen Gewerbesteuersätze. Die Lage und das Grundstück sind zudem äußerst attraktiv, wir können deshalb von einer langfristigen Wertsicherung unserer Investition ausgehen", erklärte der Personalleiter und Projektverantwortliche von TMHD, Stephan Schmitz. Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde sei von Anfang an sehr gut verlaufen: "Die Gespräche waren offen, kompetent und ergebnisorientiert", so Schmitz weiter.

"Toyota Material Handling Deutschland ist ein hochattraktiver Partner für unsere Aufgabe, den Gewerbe- und Arbeitsplatzstandort attraktiv zu gestalten. Ein Weltkonzern, 160 Arbeitsplätze am Standort, eine ansprechende Objektgestaltung und der wirtschaftliche Erfolg sprechen eine klare Sprache. Wir wünschen Toyota viel Erfolg in Isernhagen", so der Bürgermeister der Gemeinde, Arpad Bogya. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige