Märkte + Unternehmen

Toshiba steigt in den Markt für Industrie-Applikationen ein

Die Toshiba Storage Device Division (SDD) steigt in den Markt für Industrie-Anwendungen ein und bietet spezielle Small-Form-Factor-Festplatten für diesen Bereich.

Anwender sind aufgrund der zunehmenden Automatisierung industrieller Fertigungsprozesse auf leistungsfähige und zuverlässige Speicherlösungen beispielsweise für Kassen- und Ticketmaschinen oder Sicherheitskameras angewiesen, die problemlos in anspruchsvollen Umgebungen arbeiten und auch längere Zeit ohne Service auskommen können. Die Anforderungen an eine hohe Ausfallsicherheit machen Festplatten zu einer der wichtigsten Komponenten in Industrie-Anwendungen.

Eigens für speicherhungrige und automatisierte Industrie-Anwendungen entwickelte Festplatten, so genannte "Temperature Enhanced Drives" (TED), sind äußerst robust und halten während des Betriebs Stoßbelastungen von bis zu 300 g, also der der 300-fachen Erdbeschleunigung, stand. Außerdem arbeiten sie sowohl in klirrender Kälte (bis zu -30 Grad Celsius) als auch bei großer Hitze (bis zu 85 Grad Celsius). Damit eignen sich die Laufwerke insbesondere für den Einsatz in extremen Betriebsumgebungen wie sie im Industrie-Umfeld häufig vorkommen.

Die TED-Technologie von Toshiba wird in der Automobilbranche bereits eingesetzt. Hier hat das Unternehmen bis heute über sieben Millionen Automotive-Festplatten verkauft.

Genau wie die Industrie-Festplatten decken die Automotive-Festplatten der SDD unterschiedlichste Anforderungen und Systemvoraussetzungen ab, etwa für In-Car-Entertainment inklusive 3D-GPS-Navigation, Musik und Videos.

Anzeige

"Festplatten-Technologie war die treibende Kraft für eine Reihe von Märkten", so Martin Larrson, Vice President und General Manager der Toshiba Europe Storage Device Division. "Mit unseren 1,8-Zoll-Festplatten haben wir das Design ultraportabler Consumer-Electronics-Geräte ermöglicht, die ganze Musiksammlungen speichern können. Unseren OEM-Partnern in der Automobilindustrie haben wir geholfen, In-Car-Entertainmentsysteme auf ein neues Level zu bringen. Eine ähnlich hohe Nachfrage nach entsprechenden Speicherlösungen sehen wir jetzt auch bei Industrie-Anwendungen. Dafür bieten wir ein umfangreiches Festplatten-Portfolio, das alle spezifischen Anforderungen in diesem Bereich optimal abdeckt."

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...