Neubesetzung im Vorstand

Technotrans: Hendirk Niestert erweitert Vorstand

Der Aufsichtsrat der technotrans AG hat heute beschlossen, das Vorstandsteam neu zu besetzen. Zuvor hat Henry Brickenkamp, seit 2006 Mitglied und seit 2008 Sprecher des Vorstands der technotrans AG, dem Aufsichtsrat mitgeteilt, dass er seinen zur Jahresmitte auslaufenden Vertrag nicht verlängern und sich einer neuen beruflichen Herausforderung zuwenden möchte.

„Wir danken Herrn Brickenkamp für die erfolgreiche Tätigkeit in den vergangenen Jahren, die wesentlich zur Entwicklung von technotrans beigetragen hat“, sagt Heinz Harling, Vorsitzender des Aufsichtsrats der technotrans AG.

Mit Wirkung vom 1. Februar 2018 hat der Aufsichtsrat der technotrans AG Hendirk Niestert (42) zum weiteren Mitglied des Vorstands bestellt. Der studierte Mechatroniker startete seine Karriere in der Technik bei einer amerikanischen Tochtergesellschaft der Grimme Landmaschinenfabrik.

2007 startete er bei technotrans zunächst als Service Manager und danach als Leiter einer Business Unit. 2011 übernahm er die Leitung Service weltweit im Konzern. Herr Niestert wird vor allem die Bereiche Vertrieb und Service sowie das Qualitätsmanagement übernehmen.

Im Hinblick auf das zum Jahreswechsel 2017/2018 erfolgte Ausscheiden von Dr. Christof Soest (CTO) hat der Aufsichtsrat darüber hinaus heute beschlossen, Dr. Andreas J. Schmid (50) zum 01.02.2018 als Nachfolger von Dr. Soest in den Vorstand zu berufen. Er blickt auf eine langjährige Berufserfahrung in der Investitionsgüterindustrie, dem Maschinen- und Anlagenbau sowie der Regel- und Steuerungstechnik. Zuletzt zeichnete Dr. Schmid verantwortlich als Geschäftsführer (CTO/COO) der Schaltbau GmbH in München.

Anzeige

Die Schaltbau Gruppe, ein internationaler Teilkonzern der Schaltbau Holding AG, ist führender Anbieter von elektromechanischen Komponenten und Systemen für die Bereiche Transportation, Automotive, Investitionsgüterindustrie und industrielle Anwendungen. Mit einem Jahresumsatz von 150 Millionen Euro und 900 Mitarbeitern leistet dieses Segment mit seinen zweistelligen EBIT-Margen einen nachhaltig positiven Ergebnisbeitrag. Der promovierte Elektroingenieur begann nach seiner Lehre als Fernmeldeanlagenelektroniker und dem Studium der Physik seine berufliche Laufbahn in der Entwicklungsabteilung eines weltweit operierenden Elektrokonzerns. In den letzten Jahren lagen die Schwerpunkte seiner Tätigkeit im Bereich Unternehmensentwicklung und Produktstrategie, der Erschließung neuer Technologien und Märkte sowie dem Auf- und Ausbau von Entwicklungs- und Produktionsstandorten.Dr. Schmid wird zukünftig die Bereiche Entwicklung, Controls, Business Units, Produktion, Einkauf und Logistik verantworten.

Niestert und Schmid treten neben die amtierenden Vorstandsmitglieder Henry Brickenkamp als Sprecher des Vorstands, dessen Vorstandstätigkeit auf eigenen Wunsch im Juni 2018 enden wird, und den Finanzvorstand Dirk Engel. kp

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kombinationsgerät

Kühlschmiermittel aufbereiten

Insbesondere für die Hersteller von Werkzeugmaschinen stellt Technotrans das modulare Toolsmart-System für die Kühlung, Filtration und Aufbereitung von Kühlschmiermitteln vor. Die Modularität der Lösung reduziert sich allerdings nicht nur auf die...

mehr...
Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...