CEBIT 2018

Start(up)hilfe und FuckUp Nights

Die neue CEBIT setzt auf Business, Leads und neue Ideen – das ideale Umfeld für junge, aufstrebende Unternehmen, die neue Geschäftspartner suchen und sich dem internationalen Markt präsentieren möchten. Treffpunkt ist „scale11“. Der Ausstellungsbereich für Startups, Kapitalgeber und etablierte Unternehmen präsentiert sich vom 11. bis 15. Juni unter dem Motto „Ready – steady – go“ in Halle 27 innerhalb der Plattform d!tec.

Startup-Verband als wichtigster Kooperationspartner
Wichtigster Partner der Deutschen Messe bei der Entwicklung und Ausgestaltung von „scale11“ ist der Bundesverband Deutsche Startups (Startup-Verband). Der Verband wird auf der Expert Stage in Halle 27 an mehreren CEBIT-Tagen Informations- und Diskussionsveranstaltungen durchführen. Spannend dürften vor allem die themenspezifischen Panel sein, mit Vertretern von Startups und aus der Politik sowie Investoren und Influencern.

Neu: Startup-TV
Erstmals wird es eine messetägliche TV-Sendung geben, die am frühen Nachmittag etwa eine Stunde lang über Newcomer sowie Themen und Hintergründe rund um die Startup-Szene berichtet – live aus der Halle 27. Verbreitet wird die Sendung über die Kommunikationskanäle der Medienpartner des Startup-Verbandes.

Founders Fight Club kürt die besten Startups
Wer mutig genug ist, sich auf offener Bühne mit anderen jungen Unternehmen zu messen, kann sich am „verbalen Kampf“ des Founders Fight Clubs beteiligen. Dabei streiten zwei Gründer um die Anerkennung der Experten-Jury im unternehmerischen Wortgefecht. Weitere Programmpunkte des Founders Fight Clubs sind unter anderem Themen- und Expertenpanels sowie Startup-Pitches auf der „scale11“ eigenen „Startup Stage“. Teilnehmen können alle Startups, die auf der CEBIT 2018 bei „scale11“ ausstellen.

FuckUp Nights präsentieren Geschichten des Scheiterns
Junge Unternehmen sind nicht nur erfolgreich, sondern können auch scheitern. Dass Misserfolge zum Leben dazu gehören und man viel daraus lernen kann, beweisen die Vorträge der so genannten FuckUp Nights. In maximal 15minütigen Präsentations-Slots am CEBIT-Mittwoch, 13. Juni, erzählen Startups ihre jeweilige Geschichte des Scheitern und geben wertvolle Tipps für die Zukunft.
Die FuckUp Nights sind ein international bekanntes Format aus Mexiko, bei dem Unternehmer offen über Fehler und Misserfolge sprechen. Die Idee dahinter ist, dass gerade Startups mehr von einer Geschichte des Scheiterns lernen können als von einer Geschichte des Erfolgs.

Vielleicht kann ja selbst Yannick Kwik noch etwas von den Vorträgen lernen. Der sehr erfolgreiche Gründer und weltweite CEO der FuckUp Nights wird im Juni 2018 die CEBIT besuchen und sich selbst ein Bild von der Kreativität, den Erfolgen und Misserfolgen der dort präsentierten Startups machen.

Investors Club = VIP-Bereich für potenzielle Investoren
Ein spezieller Bereich innerhalb von „scale11“ steht all den Unternehmen und potenziellen Investoren zur Verfügung, die sich in exklusiver, ruhiger Atmosphäre mit von ihnen ausgewählten Startups treffen und vertrauliche Gespräche führen möchten. Wer sich als Unternehmen daran beteiligen möchte, kann die Club-Tickets ab Februar 2018 für 300 Euro über die CEBIT-Website erwerben.

Startups freuen sich auf die CEBIT 2018
Das Konzept von „scale11“, die Gespräche mit etablierten Unternehmen, die Möglichkeiten, Investoren zu finden und der Austausch mit Gleichgesinnten kommen gut an.
„Wir haben uns auf der CeBIT von Beginn an aktiv an scale11 beteiligt. Es ist eine großartige Gelegenheit, B2B-Entscheidungsträger zu treffen und unsere Dienstleistungen im Bereich der Unternehmensinnovation vorzustellen. Wir können es kaum erwarten, Teil von scale11 im Juni zu werden“, sagt Philippe Thiltges, Co-Founder and Managing Partner of WhatAVenture aus Wien.

Greta Kreuzer, CEO von Cosinuss aus München, betont: „Wir freuen uns riesig auf scale11 und die CEBIT, weil man dadurch Teil einer ‚Familie‘ / eines Netzwerkes wird, die mit allen Kräften bestrebt ist, Startups voran zu bringen.“

Anzeige

„Viele Unternehmen, die sich mit der Digitalisierungsthematik auseinander setzen wollen, lassen sich auf der CEBIT inspirieren. scale11 bietet mit seinem interaktiven Event-Space eine ausgezeichnete Plattform für den Austausch mit Firmen, die an innovativen Lösungsansätzen interessiert sind. Wir freuen uns auf viele spannende Diskussionen in angenehmer und inspirierender Atmosphäre“, sagt Corinna Bode von Valsight aus Berlin.

Und Katharina Blum, Geschäftsführerin von leadtributor aus München, ergänzt: „Wir freuen uns sehr, Teil von scale11 im Jahr 2018, zu sein! Es gibt uns nicht nur die gesamte Sichtbarkeit, die wir als Start-up benötigen, sondern wir freuen uns auch darauf, mit Kollegen und Gleichgesinnten zusammenzukommen und Meinungen und Ideen auszutauschen.“

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

CEBIT 2018

job and career: New World – New Work

Die CEBIT startet in diesem Jahr erstmals im Sommer und erfindet sich komplett neu. Von den Themen über die Formate bis hin zum Design: die CEBIT wird zum „Business-Festival für Innovation und Digitalisierung“ und greift den Einfluss der...

mehr...

CEBIT 2018

Digital Health

Gesundheits-Apps sammeln Körper- und Fitnessdaten, Operationen werden weltweit live übertragen und die Terminvergabe beim Arzt erfolgt online. Das Thema Digital Health stellt das Gesundheitswesen vor neue Herausforderungen...

mehr...

Cebit 2018

Work smarter, not harder

Work smarter, not harder: Die neue CEBIT macht im Juni 2018 fit fürs Digital Office. In den Hallen 14 bis 17 finden IT-Professionals und Entscheider aus Unternehmen, öffentlichem Sektor und Handel alles, was für die Digitalisierung von Wirtschaft...

mehr...
Anzeige

CEBIT 2018

Künstliche Intelligenz verändert Verwaltung

Die großen Trends der Digitalisierung ziehen immer stärker auch in die Verwaltung von Städten und Gemeinden ein. Auf der CEBIT 2018 werden Unternehmen im Bereich „Digital Administration“ erstmals auch Lösungen präsentieren, die mit Hilfe künstlicher...

mehr...

ERP

Mobility ausbaufähig

Während zwei Drittel der Unternehmen eine ERP-Software einsetzen, besteht bei der mobilen ERP-Nutzung noch großer Aufholbedarf. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage, die die Mainzer Software-Experten von godesys unter den Besuchern der CeBIT 2017...

mehr...

HPC

Huawei und Altair wollen kooperieren

Huawei und Altair haben auf der CeBiT 2017 in Hannover eine Absichtserklärung unterzeichnet und damit den Beginn einer Kooperation im Bereich High-Performance-Computing (HPC) und Cloud-Lösungen markiert

mehr...