Märkte + Unternehmen

SolidWorks 2010: Intelligenteres und schnelleres Konstruieren

Mit der neuen Software-Version SolidWorks 2010 steht eine Reihe von Engineering-Applikationen zur Verfügung, die auf Grund ihrer optimierten Funktionen Konstrukteuren und Ingenieuren ein effizienteres Arbeiten ermöglicht. Durch den Einsatz der Software im Bereich CAD-Modellierung, Simulation, Datenmanagement, Dokumentation sowie bei der Bewertung der Umweltverträglichkeit können Unternehmen ihre Ideen in Innovationen umsetzen.
Zusätzliche Funktionalität für das Spiegeln von Komponenten erhöhen die Produktivität im Konstruktionsprozess.

Die Premium-Version der SolidWorks-CAD-Software bietet neue, zum Patent angemeldete Funktionen zur Erhöhung der Produktivität. Beispielsweise kann eine so genannte Mauskombination ähnlich wie eine Tastenkombination als Kürzel zum Ausführen eines Befehls verwendet werden. Zur Aktivierung einer Mauskombination muss lediglich auf die rechte Maustaste geklickt und die Maus in eine von acht Richtungen bewegt werden: gerade nach oben oder nach unten, gerade nach links oder rechts oder entlang einer Diagonalen. Beherrscht der Anwender die Nutzung der Mauskombinationen, die für Skizzen, Zeichnungen und Bauteile jeweils separat definiert werden können, lassen sich die entsprechenden Befehle sehr schnell aufrufen.

Die ebenfalls für ein Patent angemeldete Funktion »Schnelle Bemaßungen« zeigt beispielsweise Alternativen für die Platzierung neuer Bemaßungen an. Dabei werden vorhandene Bemaßungen übersichtlich neu angeordnet und so Platz geschaffen. Mit dem »Configuration Publisher« können Anwender auf »3D ContentCentral« – einem Web-basierten Marktplatz für Teile, Baugruppen und andere Inhalte – schnell eine Modellkonfigurator-Benutzeroberfläche für die einfache Auswahl an Modellalternativen anlegen.

Anzeige

Zum Funktionsspektrum von SolidWorks 2010 zählen zudem verbesserte Methoden für die Erstellung von Referenzebenen, erweiterte Blech-Funktionen, eine höhere Leistung bei Schweißkonstruktionen, zusätzliche Funktionalität für das Spiegeln von Komponenten sowie Werkzeuge für die direkte CAD-Modellbearbeitung. Darüber hinaus lassen sich durch die verbesserte Zeichnungsfunktionalität in Version 2010 Zeichnungen schneller erstellen und die neuen Funktionen für den Export und die Vorschau von DXF-Dateien ermöglichen eine schnellere und effizientere Datenausgabe für die Produktion. Mit PhotoView 360 ist es jetzt selbst für Anfänger noch einfacher, fotorealistische Bilder in professioneller Qualität zu erzeugen. Zu den gravierenden Neuheiten gehört die Software »SolidWorks Sustainability«, mit der die Umweltverträglichkeit von Produktentwicklungen beurteilt werden kann. Damit soll die Nachhaltigkeit von Konstruktionen erhöht werden, und das mit der von SolidWorks-Anwendern gewohnten Benutzerfreundlichkeit. Mit »SolidWorks Sustainability« können Anwender die CO2-Bilanz, den Energieverbrauch und die Auswirkungen auf Luft und Wasser bei der Materialbeschaffung, Herstellung, Verwendung und Entsorgung schon während der Produktentwicklung ermitteln. Ein Werkzeug für die Visualisierung von Baugruppen ermöglicht dabei die farbliche Kennzeichnung von Teilen hinsichtlich ihrer gesamten Umweltbeeinflussung. Über die Konfigurationshilfe der Software können Anwender mehrere Konstruktionsiterationen hinsichtlich der Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit miteinander vergleichen.

Eine Xpress-Version von »SolidWorks Sustainability« ist in jeder Lizenz der SolidWorks-Software enthalten und ermöglicht Anwendern, sofort die Umweltverträglichkeit eines Teils zu ermitteln. Zum Funktionsumfang der SolidWorks-Sustainability-Produkte gehören eine Informationsanzeige zur Umweltverträglichkeit, kundenspezifisch anpassbare Berichte sowie ein Werkzeug zum Finden alternativer Materialien, um die Nachhaltigkeit eines Teils leicht vergleichen und ständig verbessern zu können.

Die Sustainability-Produkte basieren auf der Expertise, Forschung, Entwicklung und den Daten des deutschen Unternehmens PE International, des weltweit größten und ältesten Kompetenznetzwerkes auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit, und dessen amerikanischer Niederlassung PE Americas. Die neuen Produkte bieten SolidWorks-Anwendern die Möglichkeit, jede Konstruktion Schritt für Schritt zu verbessern, um einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

Das Software-Paket »SolidWorks Simulation Premium« bietet Anwendern Werkzeuge zur einfachen Überprüfung von Konstruktionsentscheidungen. Sie decken Probleme auf, bevor sie sich auf die Fertigung auswirken, und helfen, Kosten einzusparen. In der neuen Version stehen erstmals Funktionen wie »Ereignisgestützte Bewegungssimulationen« zur Verfügung, mit denen sich die tatsächliche Funktionsweise von Maschinen darstellen lässt. Weitere Neuerungen sind »Nähe-Sensoren« und die »Automatische Größeneinstellung bei Kantenschweißnähten«. Der komplett überarbeitete »Simulation-Berater« führt Anfänger Schritt für Schritt durch ihre ersten Simulationen, verkürzt die Lernkurve und sorgt für einen zusätzlichen Fehlerschutz. Er ist Teil der Software SimulationXpress, die in jeder Lizenz der CAD-Software von SolidWorks enthalten ist.

Der »3DVIA Composer« erstellt automatisch Produktdokumentationen, wobei diese bei jeder Konstruktionsänderung aktualisiert werden. Mit der Software können Unternehmen 3D-Ressourcen wiederverwenden und schnell Produkthandbücher, Broschüren, Kataloge, Montageanleitungen, Schulungsvideos und vieles andere erstellen. »3DVIA Composer 2010« verkürzt den Zeitaufwand für Dokumentationen, da sich auch komplexe Konstruktionsdaten, wie etwa SolidWorks-Konfigurationen und Explosionsansichten, für neue Zwecke wiederverwenden lassen. Das Programm umfasst eine neue zeitsparende Funktion zur automatischen Erstellung von Explosionslinien für mehrere Explosionsansichten. Anwender können zudem vielseitigere und informationsreichere Dokumentationen mit skalierbaren Detailansichten, Stücklisten im 3D-Format, schattierten Darstellungen und fotorealistischen Hintergrundobjekten generieren. -fr-

SolidWorks Deutschland GmbH, Haar Tel. 0 89/61 29 56 - 0, http://www.solidworks.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige