Neuer Vorsitzender des Vorstands

Software AG: Sanjay Brahmawar folgt auf Karl-Heinz Streibich

Der Aufsichtsrat der Software AG hat Sanjay Brahmawar zum 1. August 2018 für fünf Jahre zum neuen Vorsitzenden des Vorstands (Chief Executive Officer) der Software AG bestellt. Der 47jährige Brahmawar tritt die Nachfolge von Karl-Heinz Streibich (65) an, der nach mehr als 14 Jahren an der Unternehmensspitze nach Erreichen der Altersgrenze turnusgemäß ausscheiden wird.

Sanjay Brahmawar tritt Nachfolge von Karl-Heinz Streibich an

„Die Software AG hat in den letzten 14 Jahren unter der Führung von Karl-Heinz Streibich den größten Wandel in ihrer fast 50-jährigen Unternehmensgeschichte vollzogen. Er hat den Technologiekonzern durch den Aufbau des weltweiten Digitalgeschäfts auf ein zukunftssicheres zweites Standbein gestellt – im Interesse unserer Kunden und zum Wohle unserer 4.600 Mitarbeiter weltweit. Dieser Leistung gebührt unser größter Dank und Respekt“, sagte Dr. Andreas Bereczky, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Software AG.

„Gleichzeitig sind wir sehr glücklich, mit Sanjay Brahmawar einen ausgewiesenen Experten im internationalen IT-Geschäft gefunden haben, der dafür sorgen wird, dass die Software AG auch in Zukunft in einem dynamischen und wettbewerbsintensiven Markt mit kurzen Innovationszyklen eine aktive Gestaltungsrolle einnehmen wird. Mit Sanjay Brahmawar gewinnt die Software AG einen Spitzenmanager, der seit mehr als 18 Jahren in der Technologiebranche überaus erfolgreich tätig ist. Während dieser Zeit hat er in unterschiedlichen Führungspositionen eindrucksvoll unter Beweis gestellt, technologisches Know-How mit unternehmerischem Handeln zu kombinieren. Seine Aufgabe bei der Software AG wird es sein, gemeinsam mit dem erfolgreichen Management-Team die internationale Technologieführerschaft zu verteidigen und weitere Marktanteile in den Zukunftsfeldern Digitalisierung, Industrie 4.0 und Artificial Intelligence zu gewinnen“, so Bereczky weiter.

Anzeige

„Mit Sanjay Brahmawar ist die Software AG hervorragend aufgestellt, um die Position als Vorreiter der digitalen Transformation weiter auszubauen und gemeinsam mit unseren Kunden, Partnern und Mitarbeitern, innovative Projekte für das digitale Zeitalter umzusetzen“, sagt Karl-Heinz Streibich, Vorsitzender des Vorstandes der Software AG.

Sanjay Brahamwar ist aktuell als Geschäftsführer bei IBM Watson Internet of Things am Standort München aktiv. Dort verantwortet er den weltweiten Software-Umsatz mit Fokus auf Datenanalyse und Künstliche Intelligenz. Zuvor war er als Geschäftsführer von IBM Consulting Services in London tätig, wo er das Geschäft mit sämtlichen Mandaten im Europäischen Industriesektor verantwortete (Öl- und Gas, Automobil, Luftfahrt, Elektronik und Maschinenbau). Sanjay Brahmawar hat in der Vergangenheit mehrfach eindrucksvoll bewiesen, die Unternehmens- aktivitäten sowohl umsatz- als auch margenseitig zu steigern. Er hat einen internationalen und multikulturellen Hintergrund mit Lebensstationen in Deutschland, England, Holland, Belgien, Finnland und Indien. Sanjay Brahmawar ist in Indien geboren und hat die belgische Staatsbürgerschaft. Er lebt mit seiner Familie in der Nähe von München und ist in seiner Freizeit begeisterter Läufer und Fahrradfahrer. kp

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Expansion

Zuken erweitert Präsenz in Polen

Zuken, Anbieter von Software-Lösungen für das Elektronik- und Elektrotechnik-Design, wird seine Präsenz in Polen mit einer neuen Niederlassung in Krakau erweitern. Zehn Mitarbeiter werden sich dort um Vertrieb, Softwareentwicklung und Support...

mehr...

MES

„Jäger und Sammler“

Die Fertigung effektiver zu planen, ist Ziel der Firmen, die ein MES-System einführen. Voraussetzung ist, dass diese jedoch auch die nötige Veränderungsbereitschaft mitbringen. Was der Kunde erhält, wenn er sich mit seinem Wunsch nach einer...

mehr...

Elektronischer Gerätebau

Drei Dinge auf einmal

sind dem Unternehmen A.S.T. Angewandte System Technik aus Dresden möglich – nämlich: Der elektronische Grätebau, die Kraftmess- und Wägetechnik und die mechanische Fertigung.Das Leistungsprofil im Elektronischen Gerätebau umfasst neben der...

mehr...