Märkte + Unternehmen

SMC Pneumatik: 50jähriges Jubiläum

Vom Ein-Mann-Betrieb zum Weltmarktführer: SMC Pneumatik ist jetzt 50 Jahre am Start und hat mittlerweile rund 20.000 Mitarbeiter, die in 51 Ländern weltweit in mehr als 300 Verkaufszentren tätig sind. Über 1.500 Ingenieure arbeiten davon in den SMC-Forschungs- und Entwicklungslaboren. Auch in Deutschland gehört SMC, mit Hauptsitz in Egelsbach, zu den führenden Unternehmen in der Pneumatik. Gut 600 Mitarbeiter kümmern sich um mehr als 11.000 Produktgruppen - von der Luftaufbereitung über Ventile und Drosseln bis hin zu Antrieben, Verschraubungen, Schläuchen und vielem mehr.

"Ihre Wettbewerbsfähigkeit stärken - gemeinsam den Kundennutzen erhöhen" war das Motto der 50-Jahr-Feier. Nach Effizienzpotenzialen in Industrieprozessen, beim Einsatz von Energie und in zahlreichen weiteren Bereichen der Produktion wird heute gesucht, um Kosten zu sparen und Abläufe zu optimieren. Pneumatik spielt dabei eine maßgebende Rolle. Einsparungen bei Druckluft- und Prozesskosten von mehr als 600.000 Euro in einem durchschnittlichen Maschinenbauunternehmen - ist das möglich? Diese Fragen und mehr wurden im November von mehr als 100 Kunden der SMC Pneumatik diskutiert.

Dass es für mittelständische Unternehmen möglich ist, sechsstellige Eurobeträge einzusparen, zeigte die Vorstellung einiger neuer SMC Produkte. Dazu gehörten unter anderem die SJ Ventilinsel, ISE Druckschalter (Bild), MQ metallisch dichtende Zylinder oder PF3W digitale Durchflusssensoren. Beispiel SJ Ventilinsel: Unternehmen, die mit unterschiedlichen Ventilbaugrößen arbeiten müssen, weil Vakuum und Drucküberwachung gebraucht werden, benötigen mit dem Einsatz der SJ nur eine einzige Ventilinsel. Sie kann auf einer DIN-Schiene montiert und in nur 20 Sekunden jederzeit um eine Funktion erweitert werden. Viele Unternehmen brauchen für ähnliche Lösungen ein Vielfaches der Zeit.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Schneller und kostensicher bauen mit HP3
Mit dem HP3 Stufenmodell bietet die Hinterschwepfinger Projekt GmbH einen bewährten und ganzheitlichen Lösungsweg für den Neubau, die Erweiterung oder die Modernisierung von Produktionsstandorten an. Bauvorhaben lassen sich damit nicht nur kostensicher realisieren, sondern auch schneller und zukunftsrobuster, was spätere Anpassungen oder Erweiterungen angeht.  

Zum Highlight der Woche...