Industrie 4.0

SmartFactory-KL macht die 50 voll

Die Technologie-Initiative SmartFactory KL e.V. hat mit dem Mainzer Spezialglashersteller SCHOTT ihr 50. Mitglied aufgenommen. Mit ihrem Fokus, Industrie 4.0 von der Konzeption in die Umsetzung zu bringen, findet die SmartFactory-KL Antworten auf eine der zentralen aktuellen Fragestellungen von produzierenden Unternehmen. Hier arbeiten Anbieter und Anwender gemeinsam an Industrie 4.0-Lösungen und lernen aus ihren Erfahrungen.

Prof. Dr.-Ing. Detlef Zühlke und Dr. Jens Schulte besiegeln den Beitritt von SCHOTT als 50. Mitglied. (Foto: SmartFactory-KL / A. Sell)

„Uns überzeugen sowohl die Experten aus Kaiserslautern als auch der Ansatz der Technologie-Initiative als neutrale Arbeits- und Demonstrationsplattform zu Fragen rund um Industrie 4.0 und Digitalisierung. Die Herstellung von Spezialglas ist ein sehr komplexer Prozess, für den die Digitalisierung Optimierungspotenzial bietet. Wir möchten von den Erfahrungen des SmartFactory-KL-Partnerkreises lernen und unsere eigenen Ansätze in die gemeinsame Arbeit einbringen“, so Dr. Jens Schulte, das für Finanzen und IT zuständige Mitglied des Vorstandes von SCHOTT. Weiterer Pluspunkt laut SCHOTT: die räumliche Nähe der beiden Organisationen zueinander.

„Wir sind sehr stolz, dass sich nun 50 Mitglieder an unserer Initiative beteiligen! Dass wir mit der international erfolgreichen SCHOTT AG ein weiteres starkes Unternehmen aus unserer Region in unseren Partnerkreis aufgenommen haben, freut uns besonders. Dies bestätigt unsere Überzeugung, dass Industrie 4.0 dann Erfolg haben wird, wenn wir nach dem Motto „Think global, act local“ handeln, also globales Denken und lokales, regionales Handeln erfolgreich vereinen“, sagte SmartFactory-KL-Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Detlef Zühlke.

Anzeige

Die SmartFactory-KL wurde 2005 mit sieben Unternehmen und Forschungsinstituten aus der Region gegründet und ist seitdem sowohl national als auch international stetig gewachsen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Messungen digital überwachen

Die App zum besser Messen

Ebenso wie in produzierenden Unternehmen kommt es in der professionellen Messtechnik auf Effizienz und optimale Auslastung der Maschinen und Geräte an. Um Fehler zu vermeiden, Ausfallzeiten zu verringern und die Qualität der Messungen gleichbleibend...

mehr...
Anzeige