Märkte + Unternehmen

SMA Solar Technology: auch 2010 einer der besten Arbeitgeber

Die SMA Solar Technology AG (SMA) wurde in diesem Jahr erneut auch auf europäischer Ebene als einer der besten Arbeitgeber ausgezeichnet. Im Rahmen des vom Great Place to Work Institut ausgeschriebenen Wettbewerbs "Europas beste Arbeitgeber" belegte SMA den dritten Platz bei den Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern. Im Februar wurde SMA bereits beim bundesweiten Wettbewerb prämiert und belegte unter "Deutschlands besten Arbeitgebern 2010" den zweiten Platz.

Zur Bewertung der Attraktivität der teilnehmenden Unternehmen als Arbeitgeber erstellte das Great Place to Work Institut Benchmark-Studien, in denen Faktoren wie Teamgeist, Glaubwürdigkeit und Fairness des Managements sowie die Identifikation der Mitarbeiter mit den Unternehmen untersucht wurden. Neben einer Beurteilung der Personalarbeit flossen die Ergebnisse von insgesamt rund 300.000 Mitarbeiterbefragungen zur Qualität und Attraktivität ihres jeweiligen Arbeitgebers in die Bewertung ein. An dem Wettbewerb hatten sich in diesem Jahr über 1.300 Unternehmen aus 17 Ländern beteiligt.

"Die diesjährige Auszeichnung als einer der besten Arbeitgeber auch auf europäischer Ebene zeigt uns, dass wir unsere besondere Unternehmenskultur trotz des starken Wachstums der SMA über die vergangenen Jahre bewahren konnten. Mit dieser Unternehmenskultur fördern wir nicht nur ein gutes Arbeitsklima, sondern auch die Flexibilität und Innovation in unserem Unternehmen", erklärt Jürgen Dolle, Vorstand Personal bei der SMA Solar Technology AG. "Die hervorragenden Ergebnisse bestätigen gleichzeitig die hohe Identifikation unserer Mitarbeiter mit SMA, die sich auch in einer äußerst niedrigen Mitarbeiterfluktuation widerspiegelt."

Anzeige

SMA erzielte bereits in den vergangenen Jahren sowohl beim deutschen als auch beim europäischen Wettbewerb Platzierungen auf vorderen Plätzen. Darüber hinaus wurde das Unternehmen im vergangenen Jahr beim europäischen Wettbewerb mit dem Sonderpreis für "Faire Vergütung" ausgezeichnet und erhielt beim Wettbewerb auf Bundesebene 2009 und 2010 den Sonderpreis für "Lebenslanges Lernen". lg

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...