Märkte + Unternehmen

SMA bestätigt vorläufige Zahlen und Rekordergebnis 2009

Die SMA Solar Technology AG (FWB: S92) legt heute den Konzernabschluss 2009 sowie den Einzelabschluss für die AG vor und bestätigt damit die am 23. Februar 2010 gemeldeten vorläufigen Zahlen.

SMA hat ihren Wachstums- und Erfolgskurs 2009 sehr erfolgreich fortgesetzt. In einem hochdynamischen Marktumfeld setzte SMA im Geschäftsjahr 2009 3,4 GW Wechselrichter-Leistung ab und erzielte damit im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung um mehr als 50 Prozent (Vj.: 2,2 GW). Unter Annahme einer 2009 weltweit installierten Photovoltaikleistung von 7 bis 8 GW konnte SMA den weltweiten Marktanteil im vergangenen Jahr auf über 40 Prozent steigern (Vj.: ca. 38 Prozent) und den Abstand zum Wettbewerb nochmals vergrößern. Ermöglicht hat dies die besondere Positionierung des Unternehmens: SMA ist Technologieführer auf dem Gebiet der Solar-Wechselrichter, hält ein Produktportfolio für alle Anwendungen, alle Leistungsklassen und alle Modultypen vor und profitiert von einem starken internationalen Vertriebs- und Servicenetz sowie einem einzigartigen Flexibilitätskonzept.

Der Konzernumsatz der SMA erhöhte sich im Geschäftsjahr 2009 um 37 Prozent auf 934,3 Millionen Euro (Vj.: 681,6 Millionen Euro). Der Umsatz liegt damit oberhalb der Prognose von 850 bis 900 Mio. Euro, die der Vorstand im vierten Quartal 2009 ein zweites Mal angehoben hatte. Das Auslandsgeschäft ist 2009 aufgrund der internationalen Vertriebs- und Servicestrukturen um 25 Prozent gewachsen und machte 38,4 Prozent des Gesamtumsatzes aus.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...