Märkte + Unternehmen

SKF übernimmt S2M

SKF vereinbart mit der britischen Edwards Limited deren Tochtergesellschaft S2M, Weltmarktführer bei Magnetlagern, zu übernehmen. SKF hielt bereits 12% des Aktienkapitals von S2M.

S2M erwirtschaftet mit 200 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von ca. 40 Millionen Euro. Hauptverwaltung und Produktionsstandort des Unternehmens ist Vernon, Frankreich. SKF zahlt ca. 55 Millionen Euro für den Aktienkauf. S2M konzentrierte sich aus historischen Gründen hauptsächlich auf den europäischen Markt. Die Hauptkundensegmente von S2M sind Vakuumpumpen, kleine Druckluft- und Gaskompressoren, Turbo Expander und Kompressoren für die Öl- und Gasindustrie.

S2M wird Teil der SKF Industrial Division und wird ab dem 3. Quartal im Berichtswesen der Gruppe geführt. Dieser Zukauf unterliegt noch der Zustimmungspflicht der jeweiligen Behörden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige

Unternehmensakquisen

Zwei Blickwinkel: Akquisewellen

Im Markt ist gerade viel Geld im Umlauf. Und es wird genutzt: für Unternehmensakquisen. Was aber bewegt Firmen dazu, eine andere zu übernehmen? Die Chefredakteure von SCOPE und materialfluss haben sich dazu ihre eigenen Gedanken gemacht.

mehr...