Märkte + Unternehmen

SKF Gruppe: Bericht über die ersten neun Monate 2011

Tom Johnstone, Präsident und CEO:
"Wir hatten ein weiteres sehr gutes Quartal in der SKF Gruppe, in dem sich unser Umsatz und unser operativer Gewinn gut entwickelten und in dem wir einen starken Cashflow erzielten. Wir haben zusätzliche Schritte zur weiteren Stärkung von SKF unternommen. So haben wir eine Reihe neuer Produkte auf den Markt gebracht und ein neues Werk in China eröffnet. Die politischen und finanzpolitischen Turbulenzen wirkten sich im Berichtsquartal nur geringfügig auf unseren Umsatz aus, wobei die wesentlichen Auswirkungen unsere Verkäufe an die Automobilindustrie betrafen. Allerdings wirkte sich der große Nachfragerückgang auf dem Markt für Windenergie in China auf unsere Umsätze im asiatischen Raum aus.
Erwartungsgemäß sind die Nachfrageprognosen von Unsicherheit geprägt. Allerdings gehen wir nach heutigem Wissensstand davon aus, dass die meisten industriellen Märkte auch im vierten Quartal noch gut dastehen werden, während wir in den Märkten für Pkw, Lkw, Bahnen und Windenergie mit einer schwächeren Nachfrage rechnen. Aus Sicht der Gruppe bedeutet das, dass wir eine Nachfrage auf dem gleichen Niveau wie im letzten Jahr erwarten, die sich im Jahresverlauf langsam abschwächt. Am Ende des dritten Quartals begannen wir damit, unsere Produktion zu drosseln und wir werden sie auch im vierten Quartal weiter reduzieren."

Ausblick auf das vierte Quartal 2011

Anzeige

Nachfrageentwicklung im Vergleich zum vierten Quartal des Vorjahres: Es wird erwartet, dass die Nachfrage nach SKF Produkten und Dienstleistungen in der Gruppe relativ gleich bleibt, für Europa leicht niedriger wird, in Nordamerika relativ unverändert bleibt und in Asien und Lateinamerika leicht ansteigen wird. Für die Industrial Division wird sie leicht höher sein, höher für die Service Division und niedriger für die Automotive Division.

Saisonbereinigte Nachfrageentwicklung im Vergleich zum dritten Quartal 2011: Die Nachfrage nach SKF Produkten und Dienstleistungen für die Gruppe wird voraussichtlich leicht nachgeben. Es wird erwartet, dass sie für Europa leicht niedriger, relativ unverändert in Asien und Nordamerika, und leicht höher in Lateinamerika ausfallen wird. Für die Industrial Division und die Service Division wird sie voraussichtlich relativ unverändert bleiben, und leicht zurückgehen für die Automotive Division.

Produktionsniveau: Das Produktionsvolumen wird im Jahresvergleich sowie im Vergleich zum dritten Quartal niedriger ausfallen. lg

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...