Märkte + Unternehmen

SKF: Transport Hub erweitert

Seit dem Jahr 2002 führt das SKF Logistics Service Center Schweinfurt alle Hub-Aktivitäten in Eigenregie aus. Damals wurde eine Million Euro investiert und ein Gebäude mit etwa 850 Quadrahtmeter errichtet. Damit wurde Schweinfurt zur SKF Logistik-Drehscheibe für Warenströme innerhalb Europas, sowie für alle von SKF in Westeuropa gefertigten Waren, die in den Wachstumsmarkt Osteuropa geliefert wurden. Die stetig steigenden Anforderungen an das Hub machten eine Erweiterung notwendig. Mit Investitionen in Höhe von rund 500.000 Euro konnte ein Anbau mit ca. 600 Quadratmetern seiner Bestimmung übergeben werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige