Simulationssoftware

Simulation von Herzoperationen

Das belgische Unternehmen Feops ist spezialisiert auf Engineering- und Beratungsservices auf dem Gebiet der Finite Elemente Methode (FEM) für Hersteller kardiovaskulärer Medizintechnik. Für virtuelle Tests der medizinischen Produkte, vom Entwurf bis zur postoperativen Funktionsprüfung, setzt Feops auf die Simulationslösung Simulia von Dassault Systèmes. Die Simulationssoftware erlaubt bereits am Rechner unterschiedliche Konzepte zu vergleichen und zu bewerten. Dies beschleunigt die Durchlaufzeit, steigert die Innovationskraft und spart Kosten, da beispielsweise Investitionen in physische Prototypen entfallen.

Simulationstechnologien von Dassault Systèmes kommen nun auch in der Medizintechnik zum Einsatz.

Die zum Patent angemeldete Taviguide Technologie von Feops soll das Design sowie die Planung, Sicherheit und Effizienz von Tavi-Produkten und -Verfahren verbessern. Tavi (Transkatheter-Aortenklappen-Implantation) ist eine Art der minimal-invasiven Herzchirurgie, bei der eine erkrankte Herzklappe durch eine stentgestützte künstliche ersetzt wird. Da die Anatomie und körperliche Verfassung eines jeden Patienten einzigartig ist, ist die individuelle Ermittlung der Positionierung, Größe und Ausführung eines Stents vor der Operation ebenso entscheidend wie die Vorhersage der Produktleistung bei der Implantation und späteren Verwendung. "Die Kombination von Simulia mit unserer intern entwickelten proprietären Software hilft Entwicklern und Chirurgen, das Verhalten eines Stents in allen Phasen zu visualisieren", sagt Matthieu De Beule, Mitbegründer von Feops. "Unsere simulationsgestützten Planungswerkzeuge liefern wertvolle Hinweise über die optimalen Randbedingungen eines Aortenklappenstents. Dadurch können Chirurgen bereits vor der Operation die besten Entscheidungen treffen, um die besten postoperativen Ergebnisse zu erzielen." -csc-

Anzeige

Dassault Systèmes, Stuttgart, Tel. 0711/27300-0, www.3ds.com/de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Simulationssoftware

Noch intuitiver arbeiten

Auf der HMI startet Fluidon das Preview-Programm für die Simulationssoftware DSH Plus 4 mit einer ersten Alpha-Version. Interessierte erhalten so die Möglichkeit, frühzeitig einen Blick auf die bisher größte Überarbeitung von DSH Plus zu werfen.

mehr...

Simulation

Cadfem zeigt Exponate namhafter Kunden

Der Berechnungsspezialist Cadfem präsentiert sich auf der Hannover Messe in ungewöhnlicher Weise: „Das Haus der Simulation“ macht begreifbar, dass viele Gegenstände aus dem Alltag erst durch Simulation zu dem wurden, was sie sind, nämlich nützliche...

mehr...

Simulationssoftware

Ideale Randbedingungen

Der Simulationsspezialist Cadfem zeigte auf der Intec die neue Softwareversion Ansys 18. Ein Schwerpunkt der Weiterentwicklung liegt auf Ansys AIM, einer Software, mit der die Simulation eines Produktes in allen physikalischen Disziplinen auf...

mehr...