Märkte + Unternehmen

Simulationslösung: Simufact bietet Tool zur Auslegung von Schweißprozessen

Schweißfachingenieure sollen mit der Software Simufact.welding ein virtuelles Versuchsfeld zur Entwicklung einer optimalen Schweißstrategie erhalten. Simufact Engineering will mit der Simulationsumgebung die Prozessoptimierung bei Schweißanwendungen unterstützen. Mit Simufact.welding sollen sich mehrerer Roboter zeitgenau steuern und Schweißfolgen einfach modifizieren lassen. Aufgrund der schnellen Untersuchung von Prozessvarianten durch die Änderung der Schweißparameter werde die gezielte Optimierung von Schmelzzonen, Wärmeeinflusszonen, Eigenspannungen und Verzügen ermöglicht, betont der Anbieter. Für die Ergebnisauswertung stehen umfangreiche Werkzeuge unter anderem für die Verzugsdarstellung, Temperaturverläufe, Eigenspannungen, Kurvenverläufe physikalischer Größen an bestimmten Messpunkten sowie verschiedene Exportschnittstellen zur Verfügung. Verschiedene Darstellungsformen wie etwa dynamische Schnitte durch die Schweißnaht, flexible Ansichten und detaillierte x-y-Diagramme ermöglichen eine rasche und effiziente Analyse des Schweißprozesses.-co-

Simufact Engineering GmbH, Hamburg
Tel. 040/790162-0, www.simufact.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige