Märkte + Unternehmen

Simulation: LMS kauft Samtech

Der Entwicklungspartner für Automobilbau und Luftfahrt LMS mit Haupsitz im belgischen Leuven hat im August mit 60 Prozent die Kontrollmehrheit an dem europäischen Anbieter von Softwarelösungen für CAE und Strukturanalysen Samtech übernommen. "Kein anderer Anbieter liefert vergleichbare Softwareprodukte und technische Dienstleistungen für die Produktinnovation bei Hightech-Unternehmen aus den Bereichen Mechanik und Mechatronik", sagt Dr. Urbain Vandeurzen, Vorstandsvorsitzender und CEO von LMS. Für LMS sei der Zukauf ein strategisch logischer Schritt gewesen. "Samtech und LMS ergänzen sich hervorragend. Das wird die Stellung von Samtech auf dem Gebiet der Strukturanalyse, mit linearer und nicht-linearer CAE-Simulation, der Strukturoptimierung und der gekoppelten Berechnungen unterschiedlicher physikalischer Art erheblich stärken", erklärt CEO Eric Carnoy. Samtech hinzugerechnet, erwirtschaftete LMS mit seinen Projekten im Jahr 2011 einen Umsatz von rund 175 Millionen Euro und beschäftigt 1150 Mitarbeiter in über 40 Zweigstellen in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien.-mc-

LMS Deutschland, München
Tel. 089/548495-10, www.lmsgermany.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige