Märkte + Unternehmen

Sigmatek: Auf dem Weg in neue Märkte

"Unsere Stärke ist, dass wir alles aus einer Hand anbieten können", erläutert Hans-Peter Pircher, der bei dem österreichischen Automatisierungshersteller Sigmatek für den Vertrieb Deutschland zuständig ist. "Denn jeder Entwicklungsprozess ist immer mit Fehlern behaftet, und je mehr Partner dabei mitreden, desto mehr Fehler gibt es."
Die vor 20 Jahren gegründete Sigmatek entwickelt, produziert ("ausschließlich in Österreich und in Deutschland, denn wir haben eine gesamtpolitische Verantwortung als Unternehmer", wie Sigmatek-Chef und Gründer Andreas Melkus betont) und vertreibt in enger Kunden-Abstimmung Automatisierungs-Lösungen von der Antriebstechnik, Steuerungstechnik, Visualisierungskomponenten bis zum Echtzeit-Bus Varan.
"Stark sind wir etwa in der Kunststoffindustrie", betont Pircher, "wo wir zum Beispiel Krauss-Maffei als Kunden haben. Auch in der Roboterbranche haben wir ein starkes Standbein."
Zum weiteren Ausbau der Position verstärkt seit kurzem Dr. Thomas Cord (Siehe Bild) als Director Technology und Markets das Management. In dieser Position übernimmt er die Verantwortung für die gesamte Produktentwicklung, das Produktmanagement sowie für die Marketing-Kommunikation. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit wird auch eine weitere Internationalisierung des Unternehmens sein, eine Zielbranche die Verpackungsindustrie. Dr. Cord war zuvor Vorstandsvorsitzender der zum französichen Schneider Electric gehörenden Elau. Im Bereich Antriebstechnik ist zudem eine Erweiterung des Produktportfolios geplant.
Bereits im letzten Jahr das Portfolio durch die Übernahme des Antriebsbereich Sdrive der Seidel-Gruppe erweitert. Sigmatek-Chef Melkus: "Für Sigmatek ist diese Integration der Motion-Technologie ein Meilenstein in seiner Marktstrategie."
Zur SPS wurde nun das kompakte Servo-Antriebssystem Dias-Drive 100 vorgestellt, das speziell für die Mehrachs-Applikation entwickelt wurde. Dank minimaler Reglerzykluszeiten verfügt der Antrieb über eine sehr gute Server-Performance. "Das ist der leistungsfähigste Antrieb am Markt", ist Andreas Melkus überzeugt, "das räumt selbst der Wettbewerb ein. Zugleich können wir preislich mit asiatischen Angeboten locker mithalten." Mit den Dias-Drives der Serie 100 deckt Sigmatek den Leistungsbereich bis 2kW ab. Melkus: "Er ist zum Beispiel für Applikationen im Verpackungs- und Handlingsbereich ideal geeignet." hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Steuerungssysteme

Schlanke Systemlösungen

Sigmatek präsentiert auf der SPS IPC Drives unter dem Motto „Einfach 4.0“ Automatisierungstechnik am Puls der Zeit: schlanke, flexible und sichere Systemlösungen, die den Weg zur Smart Factory vereinfachen sollen.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...