Märkte + Unternehmen

Siemens stellt Struktur des Unternehmensprogramms 2014 vor

Die Siemens AG hat auf ihrer Führungskräfte-Tagung in Berlin vor rund 600 Top-Managern die grundsätzliche Struktur des Unternehmensprogramms vorgestellt. Das Unternehmen erwartet trotz erschwerter Marktbedingungen im Geschäftsjahr 2012 eines der besten operativen Ergebnisse der Unternehmensgeschichte.

Peter Löscher, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG, hat auf der Führungskräfte-Tagung in Berlin vor rund 600 Top-Managern die grundsätzliche Struktur des Unternehmensprogramms vorgestellt. Mit dem über zwei Jahre laufenden Programm will Siemens gezielt seine Kosten senken, die Wettbewerbsfähigkeit erhöhen, schneller und unbürokratischer werden.

Dennoch wird Siemens voraussichtlich hinter den eigenen hohen Ansprüchen zurückbleiben, die es im Zielsystem One Siemens definiert hat. Das Unternehmen will mit dem über zwei Jahre laufenden Programm gezielt seine Kosten senken, die Wettbewerbsfähigkeit erhöhen, schneller und unbürokratischer werden. Siemens konzentriert sich hierbei auf fünf Themenfelder:

  • Kosten reduzieren
  • Vertrieb weiterentwickeln
  • Komplexität abbauen
  • Infrastruktur optimieren
  • Kernaktivitäten stärken

Für diese Themenfelder werden nun konkrete Maßnahmen erarbeitet. Meilensteine und konkrete Zahlen sollen am 8. November 2012 zur Jahrespressekonferenz bekannt gegeben werden.

Die grundsätzliche Strategie und die Ausrichtung des Unternehmens mit den vier Sektoren Energy, Healthcare, Industry und Infrastructure & Cities stehen. Das nun vorgestellte Programm dient dazu, den eigenen hohen Ansprüchen zu genügen und die Ziele von One Siemens zu untermauern. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige