Märkte + Unternehmen

Siemens PLM Software Deutschland: Urban August neuer Geschäftsführer

Siemens PLM Software, eine Business Unit der Siemens-Division Industry Automation und weltweit tätiger Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management (PLM), gibt einen Führungswechsel an der Spitze des Deutschlandgeschäftes bekannt: Urban August ist neuer Senior Vice President und Managing Director Deutschland. Martien Merks, der diese Position seit 2006 inne hatte, wird Head of Strategy for Global Sales and Services. Er berichtet künftig direkt an Paul Vogel, Executive Vice President Global Sales und Services.

Urban August ist bereits seit 1985 bei Siemens und kennt das Unternehmen entsprechend gut. In dieser Zeit war er in verschiedenen Positionen in den Bereichen Softwareentwicklung, Forschung und Entwicklung sowie Sales aktiv. Urban August verfügt zudem über internationale Management-Erfahrung, unter anderem durch sein Engagement für den Bereich Motion Control in Italien und für die Automation- und Drives-Sparte in Kanada. Seit 2006 leitete August den Vertrieb für den Bereich IA&DT in Norddeutschland.

Martien Merks übernimmt die neue Position des Head of Strategy for Global Sales and Services. In dieser Rolle wird er mit GSS und den Produktabteilungen an gemeinsamen Prozessen und Strukturen arbeiten. Außerdem ist Merks künftig für mehrere Sales-Initiativen und Wachstumsprogramme verantwortlich. Er war seit 2006 Geschäftsführer Deutschland bei Siemens PLM Software. Zuvor leitete er fünf Jahre als Country-Manager die Benelux-Organisation. Bis 1993 war Merks, der ein Diplom im Mechanical Engineering der Universität Eindhoven besitzt, in der Produktentwicklung bei Philips Electronics und bei Capgemini tätig.

Anzeige

"Wenn wir in die Zukunft blicken, ist unsere Chance, die Marke Siemens voranzubringen, nirgends größer als in Deutschland. Urban August ist deshalb ein idealer Nachfolger für Martien Merks", kommentiert Paul Vogel, Executive Vice President Global Sales und Services bei Siemens PLM Software. "Seine umfassenden Kenntnisse und Erfahrungen innerhalb des Unternehmens sind sowohl für Deutschland als auch global von hohem Wert. Martien Merks hat außerdem ein starkes Team in Deutschland aufgebaut, das die bisherigen Erfolge mit Sicherheit fortführen wird."

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...