Märkte + Unternehmen

Siemens lädt zur PLM-Anwenderkonferenz

Am 22. und 23. Oktober 2012 ist es wieder soweit: Siemens PLM Software lädt zu seiner größten Anwenderkonferenz in Europa ins österreichische Linz ein, der PLM Europe - Siemens PLM Connection. Bei der Veranstaltung wird Chuck Grindstaff, President und CEO von Siemens PLM Software, einen Überblick über Strategie und Visionen des Unternehmens für 2013 geben. Produktexperten informieren über den neuesten Stand zu NX, Teamcenter und Tecnomatix.

Der PLM Europe - Siemens PLM Connection ist die größte Anwenderkonferenz des Unternehmens.

Darüber hinaus bietet die Agenda neben Keynotes von Siemens-Executives und Partnern auch zahlreiche Vorträge mit Praxisbeispielen sowie Breakout-Sessions von Partnern und Kunden, unter anderem mit Sprechern von Volkswagen, Binga, der Siemens AG und dem Space Research Centre an der Universität von Leicester. Die Solution Sessions setzen sich mit konkreten Herausforderungen von Unternehmen auseinander und zeigen, wie sie mit verknüpften PLM-Lösungen gemeistert werden können. Auch in Bezug auf technische Details kommen die Teilnehmer auf ihre Kosten: Es finden diverse Technical Tracks zu den verschiedenen Portfolio-Lösungen sowie Tracks zu Spezial-Themen CAE und CAM statt.

Weitere Informationen zur Agenda und Anmeldung finden sich hier. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...