Märkte + Unternehmen

Siemens Automation and Drives: Neue Fertigung für Großgetriebe

Siemens Automation and Drives hat am Standort Friedrichsfeld die Montagekapazitäten für Großgetriebe erweitert. Auf einer Fläche von rund 6.900 Quadratmetern werden hier künftig Getriebe für Schiffsantriebe und die Zementindustrie sowie Extrudergetriebe für die Kunststoffindustrie gefertigt.

Der Bedarf an Großgetrieben ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Neben den europäischen Märkten steigt die Nachfrage nach Extrudergetrieben oder Getrieben für die Zementindustrie vor allem aus den Arabischen Staaten, den USA und Asien stetig an. Um die Fertigung dieser Getriebe weiter optimieren zu können, investiert das Geschäftsgebiet Mechanical Drives (MD) von Siemens A&D in neue Montagekapazitäten in Friedrichsfeld. "Mit den neuen Kapazitäten in Friedrichsfeld optimieren und erweitern wir unsere Fertigung für Großgetriebe und schaffen so die optimalen Voraussetzungen, um der wachsenden Nachfrage nach Großgetrieben entsprechen zu können", so MD-Geschäfstsgebietsleiter Manfred Egelwisse.

Neben diesen Getrieben werden in Friedrichsfeld in der neuen Halle auch Doppelmotorenantriebe mit 16.000 kW durchgesetzter Leistung je Antriebswelle für die Schiffsindustrie gefertigt.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...