Märkte + Unternehmen

Siemens: Product and Production Lifecycle Initiative

Die Siemens-Division Industry Automation, weltweit führend bei Automatisierungstechnik, industrieller Schalttechnik sowie Industrie-Software, stellt auf der Hannover Messe 2010 ihre Initiative "Unified Product and Production Lifecycle" vor. Die Veranstaltung ist die weltgrößte Messe für Industrieautomation. Siemens hatte die Initiative 2007 nach der Übernahme des Product Lifecycle Management (PLM) Anbieters UGS gestartet. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung ganzheitlicher Software-Lösungen für einheitliche Produkt- und Produktionslebenszyklen. Inzwischen ist die Integration in die Siemens-Division Industry Automation signifikant vorangeschritten.

"Die Software-Lösungen, die wir vorstellen, sind ein wichtiger Meilenstein für Siemens. Wir wollen der erste Anbieter von Soft- und Hardware sein, der die Produkt- und Produktionslebenszyklen zusammenfasst. Das bedeutet echten Wert für unsere Kunden", erklärt Anton Huber, Präsident der Siemens-Division Industry Automation. "Die Möglichkeit, solche Anwendungen auf den Markt zu bringen, war ein wichtiger Beweggrund für unseren Fokus auf PLM. Hersteller werden bald aus einer Reihe von durchgängigen Software-Lösungen für schnellen, zuverlässigen Einsatz wählen können, und das aus einer Hand. Nachdem es offene Lösungen sind, schützen sie außerdem die Investitionen dieser Unternehmen und bieten ihnen größtmögliche Flexibilität."
Siemens zeigt in den Hallen 9 (Stand A72) und 17 (Stand B40) mit mehreren Lösungen seine Stärke im Bereich funktionsübergreifender Integration. Zu den demonstrierten Lösungen zu Produkt- und Produktionslebenszyklus gehören Angebote zur virtuellen Inbetriebnahme und die Virtuelle Maschine. Demonstriert werden weiterhin folgende Bereiche: Verbindung von PLM mit Produktionsstätte und Fertigungsmanagement (Manufacturing Execution Systems - MES) sowie Entwurf, Betrieb und Instandhaltung von Anlagen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige

Unternehmensakquisen

Zwei Blickwinkel: Akquisewellen

Im Markt ist gerade viel Geld im Umlauf. Und es wird genutzt: für Unternehmensakquisen. Was aber bewegt Firmen dazu, eine andere zu übernehmen? Die Chefredakteure von SCOPE und materialfluss haben sich dazu ihre eigenen Gedanken gemacht.

mehr...