Märkte + Unternehmen

Sichtfeldanalyse: Reknow erleichtert das Positionieren der Spiegel per EMM-Check

Die Berechnung von Spiegelsichtfeldern kann nun die Software EMM-Check zur Sichtfeldanalyse von Erdbewegungsmaschinen übernehmen. Damit lassen sich die Spiegel nun leicht positionieren, denn über die Analyse der maschinenbezogenen Sichtfelder hinaus lassen sich per EMM-Check Aussagen über die Verbesserung der zukünftigen Sichtverhältnisse durch den Einsatz von Spiegeln machen. In einem ersten Schritt können zunächst die theoretischen Spiegelsichtfelder bestimmt werden - also jene, die sich ohne Berücksichtigung der Fahrzeuggeometrie ergeben. Liefert ein bestimmter Spiegel oder eine bestimmte Spiegelkombination in diesen theoretischen Spiegelsichtfeldern die gewünschten Ergebnisse, kann der Konstrukteur mittels EMM-Check in einem zweiten Schritt die realen Spiegelsichtfelder berechnen lassen. Dabei werden zusätzlich sämtliche Sichtbehinderungen durch die Baumaschine selbst - wie etwa das Maschinenhaus oder sonstige An- und Aufbauten - berücksichtigt. Nach Durchführung der gesamten Analyse aus Sichtfeldberechnung (direkte Sicht) und Berechnung der Spiegelsichtfelder (indirekte Sicht) erhält der Anwender somit verbindliche Aussagen über die zukünftigen, tatsächlichen Sichtverhältnisse des Baumaschinenführers.-co-

Per EMM-Check können Hersteller von Erdbewegungsmaschinen nun bereits zu einem frühen Zeitpunkt der Produktentwicklung die realen Sichtverhältnisse des Maschinenführers überprüfen. (Bild: Reknow)

ReKnow Dirk Janßen und Sebastian Schneider GbR, Hamburg
Tel. 040/987600-02, www.reknow.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige