Märkte + Unternehmen

SensoPart gewinnt Freiburger Innovationspreis

SensoPart Industriesensorik hat beim Freiburger Innovationspreis den ersten Platz erzielt. Prämiert wurde ein Kamerasystem, mit dem Datamatrixcodes gelesen und qualitativ geprüft werden können. Jeder kennt es von der Supermarktkasse: Der Barcode eines Artikels ist nicht lesbar, sodass die Kassiererin die Produktnummer aufwändig von Hand eintippen muss. Bei automatisierten Prozessen in der Industrie - wo heute oft vergleichbare Datamatrixcodes eingesetzt werden - sind solche manuellen Eingriffe allerdings oft nicht möglich. Daher ist es wichtig, dass alle Codes fehlerfrei gelesen werden können. SensoPart Industriesensorik hat mit dem Vision-Sensor FA 45 ein Codelesegerät entwickelt, das nicht nur außergewöhnlich gute Leseeigenschaften bietet, sondern auch die Druckqualität kontinuierlich überwachen kann, um gegebenenfalls rechtzeitig einzugreifen. In der Produktion - etwa von Medikamenten oder Kosmetikartikeln - können so teure Stillstände vermieden werden. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vision-Sensoren

Mit dem Roboter auf du und du

Sensopart erweitert seine Vision-Sensorreihe Visor um einen speziell für Robotikanwendungen konzipierten Sensor. Über ein URCap-Softwarepaket ermöglicht der neue Visor Robotic eine direkte Kommunikation mit UR-Robotersystemen.

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...