Märkte + Unternehmen

Senso Tech: Neue Unternehmenszentrale

Zeremonielle Einweihung der neuen SensoTech Unternehmenszentrale

Unternehmenserfolg zieht Unternehmenswachstum nach sich. Gut ein Jahr nach der Grundsteinlegung eröffnete die SensoTech GmbH am 06. August zusammen mit dem Minister für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, ihre neue Unternehmenszentrale. Pünktlich um 11 Uhr begrüßten Mathias Bode und Dr. Ingo Benecke, Geschäftsführer der SensoTech GmbH, die zahlreichen Gäste aus Politik und Wirtschaft. Anschließend richtete Dr. Haseloff sein Grußwort an die Versammelten. Mit dem traditionellen Durchtrennen des Bandes eröffneten schließlich die Geschäftsleitung und der Wirtschaftsminister unter Beifall der Gäste das neue Gebäude. Ein Rundgang durch die Produktion rundete die Einweihungszeremonie ab und gewährte den Gästen einen tieferen Einblick in die Aktivitäten des Unternehmens. Bereits 2007 traf die Geschäftsleitung der SensoTech GmbH die Entscheidung, in ein eigenes Firmengebäude im Technologiepark Ostfalen zu investieren. Nach intensiver Planung wurde am 31. März 2009 der erste Spatenstich für den Neubau in der Steinfeldstraße 1, Magdeburg-Barleben, gesetzt und damit der Startschuss für die Errichtung eines modernen Gebäudes gegeben. Mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 5 Mio. Euro sind auf 3.200 Quadratmetern eine großzügige Produktionshalle, ein Forschungslabor sowie Beratungs- und Büroräume entstanden. Die helle, elegante Architektur verleiht der Unternehmenszentrale einen unverwechselbaren Charakter. "Mit der Einweihung eröffnen wir heute nicht nur ein neues Gebäude, sondern auch neue Perspektiven für ein langfristiges Unternehmenswachstum und die weitere erfolg- reiche Entwicklung und Vermarktung unserer Messsysteme", betont Mathias Bode. "Denn wir wollen unsere weltweit führende Position im Markt nicht nur behaupten, son- dern ausbauen." "Darüber hinaus war es uns wichtig, sowohl unseren internationalen Kunden als auch unseren Mitarbeitern eine adäquate Umgebung zu bieten", ergänzt Dr. Ingo Benecke. lg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

VDMA

Maschinenbau erwartet Produktionsplus für 2019

Die gute Auftragslage und der hohe Auftragsbestand sorgen dafür, dass die Maschinenbaufirmen auch im kommenden Jahr mit Produktionszuwächsen rechnen können. Allerdings steigt die Verunsicherung gerade bei exportabhängigen Investoren aufgrund der...

mehr...