Märkte + Unternehmen

Selective Laser Melting: SLM Solutions und Bego schließen Lizenzvereinbarung

Der Rapid-Manufacturing-Anlagenbauer SLM Solutions GmbH und der Dentalprothetikanbieter Bego Bremer Goldschlägerei Wilh. Herbst GmbH & Co. KG haben eine Patentlizenz-Vereinbarung für den Medizin- und Dentalbereich getroffen. Bego investiert seit jeher sehr stark in die Forschung und Entwicklung von Zukunftstechnologien. Im Zukunftsmarkt der digitalen CAD/CAM-Lösungen sieht sich Bego als Pionier der Selective-Laser-Melting-Technologie (SLM) für die Dentalbranche und hält wichtige Schutzrechte bei diesem Herstellungsverfahren. "Ich bin überzeugt, dass wir damit eine Win-win-Situation geschaffen haben, von der beide Unternehmen zukünftig enorm profitieren werden", sagt Christoph Weiss, geschäftsführender Gesellschafter der Bego. Dem pflichtet Hans J. Ihde, Geschäftsführer SLM Solutions, bei: "Die Nutzung der Bego-Schutzrechte gibt unseren Kunden rechtliche Sicherheit und stärkt unser Angebot für die SLM-Anlagennutzung im dentalen Markt." SLM Solutions ist neben der EOS GmbH Electro Optical Systems der zweite Hersteller, mit dem Bego eine vergleichbare Lizenzvereinbarung über die Nutzung der SLM-Patente getroffen hat.-mc-

Christoph Weiss, geschäftsführender Gesellschafter der Bego, sieht in der Lizenzvereinbarung eine Bestätigung der Unternehmensstrategie, auf Forschung und Entwicklung zu setzen. (Bild: Bego)

SLM Solutions GmbH, Lübeck
Tel. 0451/160 82-0, www.slm-solutions.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Embedded Vision

Basler kauft Silicon Software

Basler übernimmt mit Silicon Software einen Hersteller von Bildeinzugskarten und Software für die grafische Programmierung von Vision-Prozessoren. Damit ergänzt der Industriekamerahersteller sein Produktportfolio in Richtung des Computer Vision...

mehr...

Trumpf

Umsatz steigt auf 3,6 Milliarden Euro

Die Trumpf Gruppe verbucht zum Abschluss des Geschäftsjahrs 2017/18 am 30. Juni 2018 eine deutliche Steigerung von rund 15 Prozent beim Umsatz. Der Wert beläuft sich nach vorläufigen Berechnungen auf 3,6 Mrd. Euro.

mehr...
Anzeige