Märkte + Unternehmen

Schumacher Packaging: investiert mehr als 30 Millionen Euro in seine Werke

Die Schumacher Packaging Unternehmensgruppe, ein mittelständischer Hersteller maßgeschneiderter Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe, hat ihre Marktposition in diesem Jahr durch umfassende Investitionen weiter gestärkt. Der neueste Standort der Schumacher Packaging Gruppe ist das Werk Forchheim bei Nürnberg, das kurz vor seiner Fertigstellung und Inbetriebnahme steht. Auf einem Grundstück mit einer Gesamtgröße von 65.000 Quadratmetern hat Schumacher mit einem Investitionsvolumen von rund 17 Millionen Euro ein Produktions- und Lagergebäude mit integriertem Bürobereich errichtet, das 12.000 Quadratmeter Fläche bietet und eine Fertigung nach modernsten Maßstäben erlaubt. Noch in diesem Jahr sollen das gesamte Werk Nürnberg (ehemals Kartonax) und die Faltschachtellinie aus dem Werk Sonneberg in den Neubau in Forchheim umziehen. Dort wird Schumacher Packaging nicht nur seine Faltschachtelproduktion konzentrieren, sondern auch Verpackungen aus offsetbedruckter Doppelwelle herstellen. Mitte Oktober wird im Werk Forchheim zudem eine neue 6-Farben-Druckmaschine von MAN-Roland im Format VI die Produktion aufnehmen. Auch im Werk Schwarzenberg weitet Schumacher derzeit seine Kartonerzeugungskapazität mit einem Investitionsprojekt von weiteren 15 Millionen Euro aus. Erst im August 2010 hatte Schumacher die polnische Polpak-Gruppe mit Standorten in Bydgoszcz und Grudziadz übernommen. Die Akquisition des größten Produktionsstandortes für Wellpappe-Verpackungen in Polen wird in diesem Jahr den Jahresumsatz von Schumacher Packaging um 75 auf 310 Millionen Euro steigern.

Anzeige

Mit 1.800 Mitarbeitern, 10 Produktionsstandorten in Deutschland und Polen und einem Full-Service-Leistungsspektrum - von der eigenen Papier- und Kartonerzeugung bis hin zur Verarbeitung von Voll- und Wellpappe im Flexo- und Offsetdruckverfahren - positioniert sich die inhabergeführte Schumacher Packaging Gruppe als flexible, mittelständische Alternative zu den großen Verpackungskonzernen. Auch durch umfassende Investitionen im Werk Schwarzenberg sichert Schumacher derzeit die Leistungsstärke für die Zukunft. Im Rahmen eines 15 Millionen Euro umfassenden Investitionsprojekts wird von 2010 bis 2012 der Ausstoß der Kartonmaschine von 36.000 auf 55.000 Tonnen gesteigert. Durch diese Investitionen wird sich die Qualität der Vollpappeproduktion hinsichtlich technischer Eigenschaften, Festigkeit und Bedruckbarkeit signifikant verbessern. Schumacher kann nun grau, braun und weiß gedeckte Pappe im Grammaturbereich zwischen 350 und 1050 Gramm produzieren. Im Rahmen dieser Investition wird Schumacher an der Schwarzenberger Niederlassung zehn neue Rundsiebformer in Betrieb nehmen, die Pressenpartie neu konfigurieren und die Schneid- und Ablagepartie der Maschine komplett erneuern. Damit lässt sich der spezifische Energie- und Wasserverbrauch pro Tonne Karton deutlich senken, sodass Schumacher dem eigenen Anspruch einer nachhaltigen und ressourcenschonenden Produktion gerecht wird.

Mit der Übernahme der Polpak-Gruppe in August 2010 hat Schumacher seine Marktpräsenz in Osteuropa und Skandinavien ausgebaut und gehört damit nun zu den marktführenden Unternehmen für Verpackungen in Polen. Dank der Akquisition deckt Schumacher jetzt auch 30 Prozent des eigenen Rohstoffbedarfs selbst ab: Der Standort Grudziadz produziert auf einer Papiermaschine mit 2,80 Metern Breite bis zu 100.000 Tonnen Papier pro Jahr. Die 100 Mitarbeiter im Werk Grudziadz stellen zudem Testliner, Wellenstoff und wasserabweisende Frostliner her. Die 350 Mitarbeiter im Werk Bydgoszcz produzieren hochwertige, flexobedruckte Verpackungen - 160 Millionen Quadratmeter Wellpappe pro Jahr. Neben der Inline-Fertigung verfügt der Standort über eine 5- sowie eine 6-Farben-Druckmaschine für hochqualitativen Flexodruck. Zudem hat das Werk Bydgoszcz eine eigene Entwicklungs- und Fertigungsabteilung für Aufrichteautomaten, nicht zuletzt für die Obst- und Gemüsebranche. lg

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige

Produktion und Verwaltung

R+W baut neue Zentrale

Nur wenige hundert Meter vom aktuellen Standort entfernt hat sich R+W in Wörth am Main eine Fläche von rund 6.500 Quadratmeter gesichert. Hier wird, mit über 2.500 Quadratmeter Produktions- und 1.000 Quadratmeter Bürofläche, die neue...

mehr...