Märkte + Unternehmen

Schuler und Müller Weingarten: neuer Fertigungsstandort in Dalian/China

Knapp zehn Monate nach Grundsteinlegung haben Schuler und Müller Weingarten den neuen Fertigungsstandort im chinesischen Dalian in Betrieb genommen. Dalian ist der zweite und bedeutendste Produktionsstandort (neben Shanghai) des Konzernverbunds in Asien. Damit verbessert der künftig unter dem Namen Schuler Weingarten AG firmierende Konzern seine Präsenz und Kundennähe in dem Wachstumsmarkt Asien.

Im Großraum Dalian sind zahlreiche Automobilfirmen angesiedelt. Die nordchinesische Hafen-Metropole verfügt über eine ausgezeichnete Infrastruktur, angefangen von gut ausgebildeten Arbeitern bis hin zu modernen und schnellen Transportwegen.

Im Rahmen eines Festaktes, zu dem zahlreiche Kunden, Politiker und Geschäftspartner geladen waren, nahmen der Vorstandsvorsitzende der Müller Weingarten AG, Rolf Zimmermann und Jürgen Tonn, Vorstandsvorsitzender des Schuler Konzerns, zu dem Müller Weingarten seit Ende März mehrheitlich gehört, die Produktionsstätte offiziell in Betrieb.

Rund 60 Mitarbeiter werden auf insgesamt 4.500 Quadratmetern Produktionsfläche schweißen, bearbeiten, montieren und Ersatzteile fertigen. Um frühzeitig die zentralen Voraussetzungen für weiteres Wachstum zu schaffen, existiert schon jetzt eine Ausbauoption auf bis zu 18.500 Quadratmeter.

Der chinesische Markt stellt mittlerweile den zweitgrößten Absatzmarkt für umformtechnische Anlagen des Unternehmens dar - mit steigender Tendenz. Mit dem Standort Dalian sollen vor allem Präsenz und Kundennähe verbessert sowie Produktivitäts- und Kostenvorteile erzielt werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige
Anzeige