Freiheit zum Denken

Schuler Innovation Tower eingeweiht

Schuler hat im August offiziell seine neue Konzernzentrale, den Schuler Innovation Tower (S. I. T.) in Göppingen, eingeweiht. Das zwölfgeschossige Ingenieurs- und Technologiezentrum bietet den Beschäftigten künftig 750 Arbeitsplätze mit modernster Technik, hervorragenden Kommunikationsmöglichkeiten und eigenem Betriebsrestaurant.

"Vom Schuler Innovation Tower aus werden wir die Zukunftsthemen Digitalisierung und Elektromobilität vorantreiben", erklärte Schuler-Vorstandsvorsitzender Stefan Klebert.

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann sagte zur Eröffnung: „Ob durch die überdurchschnittliche Qualität der Ausbildung, das Engagement, um Kinder und Jugendliche in der Region an Naturwissenschaft und Technik heranzuführen oder das soziale Engagement – immer denkt die Firma Schuler innovativ und in langen Linien. Dies beweist auch die neue Konzernzentrale, die größte Investition der Unternehmensgeschichte. Es ist ein Gebäude, das viel Platz zum Arbeiten und viel Freiheit zum Denken lässt. Und beides macht Schuler zum Musterbeispiel eines Hidden Champion aus Baden-Württemberg.“

Schuler-Vorstandsvorsitzender Stefan Klebert erklärte: „Als Marktführer in der Umformtechnik brauchen wir exzellente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Und diesen guten Leuten bieten wir im S. I. T. hervorragende Arbeitsbedingungen. Dass unser Innovationszentrum hier in Göppingen entstanden ist, stellt zudem ein klares Bekenntnis zu unseren Wurzeln und zu Deutschland als Standort für Premiumtechnologie dar. Vom Schuler Innovation Tower aus werden wir die Zukunftsthemen des Maschinen- und Anlagenbaus, die Digitalisierung von Produkten und Unternehmensprozessen oder die Elektromobilität, vorantreiben.“

Anzeige

Um die Verbundenheit von Stadt und Unternehmen zu unterstreichen, hatten Gemeinderat und die Verwaltung der Stadt Göppingen zuvor entschieden, dass die künftige Adresse und Postanschrift des Schuler Innovation Tower „Schuler-Platz 1“ lauten soll.

Im Herbst sollen der Innenausbau abgeschlossen und die Versorgungssysteme des Gebäudes getestet und abgestimmt werden. Danach erfolgt der Umzug der Belegschaft in die neue Zentrale. kp

Schuler auf der EMO: Halle 15, Stand E29

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

3D-CAD

Krones plant Rohre effizienter

Für eine optimale Prozesskette im Anlagenbau lässt sich mit der 3D-CAD-Software Smap3D Plant Design von CAD Partner eine durchgängige Softwarelösung implementieren. Komplette Anlagen können direkt in der Umgebung von 3D-CAD-Systemen mit hohem...

mehr...